• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Lehrer bringen Kindern Flötentöne bei

17.03.2018

Westerstede „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, soll einst der deutsche Philosoph Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900) gesagt haben. Was hätte er wohl seine Freude am Westersteder Gymnasium gehabt, das sogleich mit einem ganzen Musikzweig der Liebe zu Gesang, Instrumenten und Noten Ausdruck verleiht.

Rund 150 Schüler der Klassen sechs bis zehn besuchen derzeit den Zweig im Gymnasium. Damit haben sie nicht nur mehr Musikunterricht, sondern lernen auch in einer Gruppe mit Gleichgesinnten, denn ab Klasse sechs werden die Musikzweig-Kinder gemeinsam unterrichtet. Bereits zum Eintritt ins Gymnasium in die fünfte Klasse entscheiden die Kinder respektive ihre Eltern, ob der Musikzweig in Frage kommt. Denn bereits zu Beginn werden die Klassen entsprechend der Neigung der Schüler zusammengestellt.

„In erster Linie muss das Interesse da sein“, sagt Oberstudienrätin Brigitte Kraus, Fachobfrau für kulturelle Bildung am Gymnasium. Gemeinsam mit ihren Kollegen kümmert sie sich um die Ausbildung der Musik-Kids. Diese erhalten drei Stunden pro Woche Musikunterricht, also mehr als üblich. Dafür wird anderer Unterricht geringfügig reduziert. Hauptaugenmerk des Konzepts liegt auf ein Ineinandergreifen von musikalischer Praxis und Theorie. Wobei sich die Jungen und Mädchen mit Wahl des Musikzweiges auch verpflichten, neben der Schule bei einem Privatlehrer oder in der Musikschule ein Instrument zu erlernen. Darüber hinaus ist die Teilnahme an einer musikalischen Arbeitsgemeinschaft wichtig, unabhängig vom Instrument. Sämtliche Streichinstrumente, alle Holz- und Blechblasinstrumente und auch E-Gitarren und Schlagzeug sind erlaubt.

Eltern von Viertklässlern, die sich über das Angebot informieren möchten, können am Montag, 9. April, um 17 Uhr im Gymnasium Westerstede vorbeischauen. Dann werden auch ältere Schüler von ihrem Unterricht und ihren Erfahrungen berichten.


     gymnasium-westerstede.de 
Anuschka Kramer
Redakteurin
Redaktion Westerstede
Tel:
04488 9988 2602

Weitere Nachrichten:

Gymnasium Westerstede | Musikschule

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.