• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Inklusion: Einblick in den Alltag Behinderter

10.08.2018

Westerstede Eröffnet wurde jetzt die Ausstellung der GPS (Gemeinnützige Gesellschaft für Paritätische Sozialarbeit mbH) „Zwischen zwei Welten – Menschen mit und ohne Behinderungen erzählen“ im Westersteder Kreishaus. „Es ist nicht die Behinderung allein, die das Leben so schwer macht. Es sind wir, die nicht behindert sind, die Chancen verbauen, Einsamkeit und Isolierung schaffen!“, zitierte Landrat Jörg Bensberg in seinem Grußwort den GPS-Gründer Gerhard Haack.

Die Ausstellung, die anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der GPS Wilhelmshaven konzipiert wurde, zeigt mit ausgewählten Exponaten und modernen Medien den Alltag von Menschen mit Beeinträchtigungen. Erzählt wird von der Geschichte der GPS sowie aus den Themenfeldern Bildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit und dabei vom Gelingen oder Scheitern einer gleichberechtigte Teilhabe an der Gesellschaft. In Gesprächen mit behinderten Menschen, die Dr. Christian Andrae, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit der GPS, moderierte, wurde ihre Lebenswirklichkeit besonders plastisch und nachvollziehbar. Für GPS-Geschäftsführer Jürgen Hoffmann ist die selbstverständliche Zugehörigkeit von Menschen mit Behinderungen für das demokratische Gemeinwesen eine Haltungsfrage. „Inklusion verlangt einen Blick- und Perspektivenwechsel. Der Blick muss weggehen vom Individuum mit seinen möglichen Defiziten und hingehen zur Gesellschaft mit ihren ausgrenzenden Strukturen. Das bedeutet, dass die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen zukünftig so gestaltet sein müssen, dass wirklich jeder Mensch selbstverständlich teilhaben kann“, so Hoffmann. Er bedankte sich ausdrücklich bei den Ausstellungsmachern, Studenten des Studienganges Museum und Ausstellung der Universität Oldenburg und Menschen bei der GPS Wilhelmshaven, die sich mit viel Herzblut in die Arbeiten der Ausstellung eingebracht hätten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.