NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Betreuung: Ocholter Kita bietet wieder Frühdienst an

23.04.2021

Westerstede /Ocholt Die Erleichterung war den Erzieherinnen der evangelischen Paulus-Kindertagesstätte Ocholt nach dem Sozialausschuss ins Gesicht geschrieben: Mit Spannung hatten sie im Robert-Dannemann-Forum den Beschluss über die Sonderöffnungszeiten abgewartet.

Am Ende gab der Ausschuss einstimmig grünes Licht und damit steht – sofern der Rat im Mai zustimmt – fest: Mit Beginn des neuen Kindergartenjahres ab 1. August darf die Einrichtung mit beiden Standorten an der Blumenstraße und an der Schulstraße wieder ihre Öffnungszeiten morgens auf 7 Uhr erweitern. Ebenfalls kann die Einrichtung Ocholt Blumenstraße nach­mittags eine Öffnungs­zeit bis 16.30 Uhr anbieten. Für viele Eltern bringt diese Zusatzzeit eine Entspannung für den eigenen Arbeitsalltag mit sich.

Fünf Kinder benötigt

Der Wegfall der Zeiten war entstanden durch die seit dem 1. Januar 2020 geltende Kita-Satzung der Stadt Westerstede. Danach gibt es sowohl im Kindergarten- als auch im Krippenbereich nur Sonderöffnungszeiten ab einem Mindestbedarf von fünf Kindern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Ocholt war diese Bedingung nicht erfüllt, so dass die Einrichtung ihre bisherigen Sonderöffnungszeiten streichen mussten – sehr zum Ärgernis der betroffenen Eltern. Ihnen wurde aber zumindest ein Platz in Ganztagseinrichtungen im Westersteder Stadtzentrum angeboten. Aus logistischen und pädagogischen Gründen lehnten die Eltern dieses Angebot jedoch ab.

Finanzierung steht

Bereits im Mai 2020 hatte Ratsherr Frank Lukoschus den Wegfall der Sonderöffnungszeiten in Ocholt kritisiert und einen entsprechenden Antrag gestellt. Der wanderte schließlich in den Arbeitskreis Kitagebühren, der sich noch einmal intensiv mit dem Thema und den aktuellen Anmeldungen für 2021/2022 auseinandergesetzt hat. Die Beteiligten sind sich einig, dass die geltende Satzung mit fünf Kindern grundsätzlich weiterhin Bestand hat, aber doch Ausnahmen zuzulassen sind, wenn keine räumliche Nähe zu einer anderen Kindertages­stätte besteht, die entsprechende Zeiten anbietet. Die Finanzierung des zusätzlichen Personalaufwands ist für dieses Jahr sichergestellt. Für 2022 müssen aber zusätzliche Gelder in den Haushalt eingestellt werden.

Lesen Sie auch:

Kitagebühren bleiben Thema

Katja Lüers Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2613
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.