• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Was sagt die Jugend zum Thema Bildung?

21.08.2018

Westerstede Um die Themen Bildung und Digitalisierung ist es beim Treffen des Westersteder Jugendbeirates mit dem Bundestagsabgeordneten Matthias Seestern Pauly gegangen. In seiner Funktion als Sprecher der Kinder- und Jugendpolitik der FDP-Bundestagsfraktion diskutierte Seestern-Pauly mit den Jugendlichen.

Dabei war man sich einig, dass nur technische und finanzielle Unterstützung nicht ausreichen, um die Herausforderungen, vor allem im Bereich Bildung zu meistern. Vielmehr brauche es konzeptionelle Überlegungen, um Teilaspekte wie Lehrerfortbildungen, Unterrichtsmethodik, Lehrplanentwicklung und soziale Lernräume sinnvoll miteinander zu verknüpfen.

Überrascht reagierten darüber hinaus nicht wenige Wochenmarktbesucher auf den Info-Stand der Orts-FDP am Freitag, an dem auch Seestern-Pauly den Bürgern Rede und Antwort stand. „Berlin ist für viele Menschen gefühlt weit weg. Umso mehr sollten wir Abgeordneten für Nähe sorgen“, sagte der Bundestagsabgeordnete, der von Bürgermeister Klaus Groß eine Info-Mappe zum Westersteder Erfolgsprojekt „Kinderstede“ bekam. „Wir wollen auch zwischen den Wahlen sichtbar und erreichbar sein“, erklärte Burkhard Jendrusch, Vorsitzender des FDP-Stadtverbandes, die Aktion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.