• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Naturwissenschaft: Westersteder Nachwuchsforscher überzeugen Jury

17.02.2015

Westerstede Für den Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ sowie „Schüler experimentieren“ in Emden wurde in den vergangenen Monaten getüftelt und gebaut. Auch etliche Teams aus Westerstede beteiligten sich und haben jetzt ihre Ergebenisse einer Jury vorgestellt. Zwei Arbeiten schafften die Hürde zum Landeswettbewerb.

Im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften wurden Malte Hemmieoltmanns (Klasse 8, Gymnasium) und Lasse Riegel (Klasse 8, Robert-Dannemann-Schule) Regionalsieger mit ihrer Arbeit „Wo ist das Meer geblieben?“. Sie hatten sich mit dem auf alten Karten verzeichneten Großen Bullenmeer beschäftigt. Wie sie herausgefunden haben, gibt es das Gewässer seit etwa 1913/14 nicht mehr. Das frühere Moor in der direkten Umgebung ist abgetorft worden, auf dem „Meeresgrund“ wird heute Landwirtschaft betrieben. Sie möchten sich nun dafür einsetzen, dass eine Hinweistafel darauf aufmerksam macht, zumal ein Radwanderweg am früheren Ufer entlangführt.

Oke Gembler und Tom Ole Bruns (beide Klasse 6, Gymnasium) wurden Regionalsieger im Fachgebiet Chemie. Sie konnten mit ihren Untersuchungen zum Thema „Das Geheimnis der Zauberstifte“ punkten. Sie haben die chemische Zusammensetzung herausgefunden und versucht, diese Mischung mit Haushaltsmitteln selbst herzustellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls erfolgreich waren weitere Schüler. So erreichte Ole Riegel (Klasse 10, Gymnasium) mit seiner Arbeit „Wasser ins Moor“ den zweiten Platz im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften und bekam einen Sonderpreis zugesprochen. Er darf nun ein Forschungspraktikum an der Hochschule Emden/Leer absolvieren.

Den zweiten Platz im Bereich Technik ergatterten zwei Schüler der RDS. Simon Vögel und Kai Fresemann (beide 6. Klasse) haben sich mit dem Thema „Frisbee-Wurfmaschine für das Hundetraining“ befasst. Für ihr Engagement in der Nachwuchswerbung wurde zudem eine der betreuenden Lehrkräfte, Sandra Bergmann (RDS), ausgezeichnet.

Anerkennung gab es für weitere Beiträge von Schülern: Josephin Meyer (Klasse 6, Gymnasium), die ganz ohne Betreuung das Leben am Augustfehn-Kanal im Winter erforscht hatte, sowie für weitere zwei Teams der Robert-Dannemann-Schule im Fachbereich Biologie.

Kerstin Schumann Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2604
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.