NWZonline.de Region Ammerland Bildung

REITTURNIER: Wettbewerbe bis zur Klasse M

07.07.2006

HELLE Der RC Helle richtet über drei Tage wieder sein alljährliches Sommerturnier aus. Es gibt Prüfungen im Springreiten und der Dressur bis zur Klasse M.

Von Michael Heinen HELLE - Drei Tage lang dreht sich in Helle alles ums Pferd. Der RC Helle hat zu seinem großen Sommerturnier eingeladen. In den 32 Wettbewerben werden von heute an bis zum Sonntagabend rund 1000 Starts absolviert. Mehr als 50 Helfer werden sich um den reibungslosen Ablauf kümmern.

Aufgrund der großen Resonanz wird teilweise auf drei Prüfungsplätzen gleichzeitig geritten. Zu den sportlichen Höhepunkten gehören Springen und Dressuren bis zur Klasse M. Zahlreiche Nachwuchsprüfungen und Aufbauwettbewerbe für junge Sportpferde runden das interessante Programm ab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In den Dressuren rechnet sich insbesondere Lokalmatadorin Constanze Scheffler, die vor zwei Wochen bei den Weser-Ems Meisterschaften die Bronzemedaille gewann (die NWZ berichtete), beste Chancen aus. Sie wird ein hochtalentiertes Nachwuchspferd in den Wettbewerben der Klassen L und M einsetzen. Allerdings erwartet sie mit Natalie Wöbbeking, Iris Schäfer (beide aus Rastede), Susanne Broxtermann (Höven), Lisa Marie Scholz (Friesoythe) und Ruth Kleine Stüwe (Falkenberg) sehr starke Konkurrenz.

Für den Reiternachwuchs sorgen die Qualifikationsprüfungen zum Oldenburger Jugendchampionat für Spannung. Die Akteure müssen hier in kombinierten Wertungen der Klassen E und A antreten. Im Parcours rechnen sich Jantje Gerdes und Sina Schütte vom RC Helle gute Chancen aus. Doch mit Uwe Bischoff (Petersfehn), Werner Hagstedt (Ganderkesee), Antje Marks, Rebecca Voigt, Ines Wolters (alle TG Bad Zwischenahn), Ellen Matzke (Ammerländer RC) und Greta Funke (Dangast) ist die Liste der Favoriten in den Wettbewerben der Klassen L und M lang.

Das Turnier beginnt heute um 10.30 Uhr mit einer Dressurprüfung. Letzte Tagesprüfung ist eine Springpferdeprüfung der Klasse L um 19 Uhr. Sonnabend geht das Turnier um 9 Uhr weiter. Das „Heller Derby“ beginnt um 19 Uhr. Am Sonntag um 9 Uhr steht zunächst ein Pony-Dressurwettbewerb der Klasse E auf dem Programm. Um 14 Uhr gibt es eine Mannschaftsdressur der Klasse E.

Um 15.30 Uhr ist Siegerehrung für die Qualifikationen zum Oldenburger Jugendchampionat. Um 16 Uhr findet ein Mannschaftsspringen Klasse A statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.