• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Sperrung der A29 in Oldenburg
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 42 Minuten.

Unfall Mit Mehreren Fahrzeugen
Sperrung der A29 in Oldenburg

NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Zeugnisse und Zertifikate

30.07.2014

Kinder der Klasse 3a der Grundschule Ofen und einiger Oldenburger Schulen erhielten jetzt aus den Händen von Professor Reinhard Schulz vom Institut für Philosophie der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg ihre Zertifikate für ihre Teilnahme an Kursen des Jaspers-Philosophier-Clubs.
Diese fanden im Juni und Juli in der Grundschule Ofen und erstmals im Karl-Jaspers-Haus in Oldenburg statt und wurden vom Zwischenahner Pädagogen Hans-Joachim Müller und der wissenschaftlichen Mitarbeiterin des Instituts für Philosophie, Hanna Kallage, geleitet.
Die Kinder beschäftigten sich mit der Bedeutung von Fragen als dem wichtigsten menschlichen Erkenntnisinstrument sowie den Themen Freundschaft und Unendlichkeit. Auch das Philosophieren über Musik wurde den Mädchen und Jungen nähergebracht – dank Anna Plader. Auch sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts.
Auf der Abschlussmatinée im Karl-Jaspers-Haus wurde ein historischer Filmausschnitt mit dem Philosophen Karl Jaspers gezeigt, der die Kinder und ihre Eltern dazu einlud, über das Meer als Symbol für das Leben nachzudenken. Die Kurse des Jaspers-Clubs sollen im Herbst in Bad Zwischenahn und Oldenburg fortgesetzt werden.

Traditionell findet die Freisprechungsfeier der Gärtner im passenden Ambiente des Rostruper Parks der Gärten statt. So auch in diesem Jahr. 59 Gärtnerinnen und Gärtner haben ihre Prüfungen bestanden und sind „stolz und froh“, es geschafft zu haben, wie Felix Kunz stellvertretend bei der Abschlussfeier unter dem Zeltdach betonte. Und noch eine Erfahrung gab er seinen Ex-Auszubildenden mit auf den Weg: „Man lernt nie aus. Im Gärtnerberuf kann man nur dazulernen.“
Mit Conrad Barenscheer (Notenschnitt: 1,4, Ausbildungsbetrieb: Landwirtschaftskammer Niedersachsen) und Wiebke Reymann (1,47, Baumschulen Johann Bruns) zeichnete Renke zur Mühlen die Prüfungsbesten der Fachrichtung Baumschule aus. Henning Sannemann übernahm die Ehrung der Verbände für Zierpflanzenbau/Staudengärtnerei: Andre Wohlers (1,46) und Dominik Geyer (1,48, beide Gemüsebau Wolfgang Mählmann) sowie Sarah Schiele (1,57, Staudenkulturen Jens Schachtschneider) und Edda Wieditz (1,7, Gartenbau Ralph Arkenau) erhielten ein Buchpräsent. Für das beste Berichtsheft wurde Sara-Kristina Dicke (Staudenkulturen Jens Schachtschneider) ausgezeichnet.

Im feierlichen Rahmen wurden an der BBS Ammerland 18 Schülern und Schülerinnen die Zeugnisse und Urkunden für die Berechtigung, als Fachkraft in der Altenpflege tätig zu sein, überreicht. Freuen durften sich Sarah Eden, Nadine Heinrich, Michael Hinrichs, Nina Korporal, Sven Kruse, Ute Lake, Olesia Jakunin, Christina Möbius, Verena Fürup, Sascha Potthoff, Manuela Reinecke, Selina Venekamp, Christoph Wilhelmy, Hande Niemann, Sebastian Zabel, Jaqueline Fütterer und Jasmin Meyerjürgens.
Alle zukünftigen examinierten Altenpfleger und Altenpflegerinnen haben schon ihren Arbeitsvertrag in der Tasche und gehen in die verschiedenen Einsatzbereiche der ambulanten oder stationären Pflege. Drei Jahre haben sie in den Pflegeeinrichtungen den fachpraktischen Teil des Berufes gelernt, in der BBS Ammerland wurde die Theorie vermittelt. Mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft haben die 18 Frauen und Männer ihre Ausbildung absolviert, und so sehen sie nun auch ihrer Berufstätigkeit in der Altenpflege mit großem Eifer entgegen.

Die Abschlusszeugnisse und Urkunden erhielten am Dienstagmittag die Absolventen der Technikerschule HLK (Heizung – Lüftung – Klima) an der BBS Ammerland in Rostrup. Erfolgreich waren Jerome Breier, Björn Busch, Simon Claussen, Paul Dobberschütz, Cristian Espigares Krüger, Stefan Esters, Sebastian Gerdes, Marten Hasselhorn, Dirk Heinemann, Julian Hoffmann, Dennis Höpner (Jahrgangsbester), Torsten Meyer, Robert Müller, Andreas Neumann, Dawid Priebe, Johannes Rohjans, Rudolf Schmidt, Falk Schnitker, Marcel Schwietzer, Jens Sebers und Kai-Stefan Wilske.
Verabschiedet wurden die jungen Männer, die vor dem Besuch der Schule bereits alle eine einschlägige Ausbildung hinter sich gebracht hatten, von Ludger Schlüter, an der BBS Koordinator des Bereichs Metall/Elektrotechnik, und HKL-Teamleiter Jens Meyerhoff. Letzterer nannte die Zeugnisübergabe einen „krönenden Abschluss“ nach zwei Jahren. Er hoffe, dass die Absolventen den Kontakt zur BBS hielten. Tatsächlich ist es so, dass einige ehemalige Schüler als Referenten wiederkehren und beispielsweise über ihre berufliche Laufbahn berichten.
Koordinator Schlüter gratulierte den Scheidenden im Namen der Schulleitung und wünschte ihnen viel Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Auch er betonte: „Wir freuen uns über Rückmeldungen, ob sich für Sie der Aufwand gelohnt hat.“ Für die Absolventen ergriff Torsten Meyer das Wort. Er dankte den Lehrkräften und seinen Mitschülern für die gemeinsame Zeit. „Im Großen und Ganzen muss ich sagen, das war ganz in Ordnung hier“, schloss er seine kurze Rede und erntete dafür zahlreiche Lacher.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.