• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Bildung

Zum Schulanfang vor allem auf die Kinder achten

31.08.2015

Edewecht In diesen Tagen werden die Autofahrer im Ammerland verstärkt auf den Schulbeginn nach den Sommerferien hingewiesen. Gerade Erstklässler, die diesen Sonnabend, 5. September, eingeschult werden, stehen im Mittelpunkt der Kampagne der Deutschen Verkehrswacht unter dem Motto „Achten Sie auf Kinder“ und „Schule hat begonnen“.

Jetzt stellte Rudolf Schüdzig, 1. Vorsitzender der Verkehrswacht Ammerland, zusammen mit Ludger Elsen vom Polizeikommissariat Westerstede sowie Heinz Schevel, Leiter des Polizeikommissariats Bad Zwischenahn und Verkehrssicherheitsbeauftragter Klaus Blaser von der Polizei Bad Zwischenahn, die Spannbänder vor. Mit Thomas Bremermann und Uwe Büchner waren zwei Mitarbeiter des Bauhofes der Gemeinde Edewecht vor Ort an der Hauptstraße im Einzugsbereich der Grundschule Edewecht.

Dort – wie auch vor den anderen Grundschulen – werden die Spannbänder die nächsten vier Wochen die Autofahrer auf die Grundschüler hinweisen. Insgesamt werden in der Gemeinde Edewecht 15 dieser Banner zu sehen sein, wofür sich Rudolf Schüdzig ausdrücklich bei den Mitarbeitern des Bauhofes bedankte.

Gerade die Zusammenarbeit zwischen Verkehrswacht, Polizei und Gemeinde sei wichtig, damit die Maßnahme positiv wirken könne. „Die Kleinsten im Straßenverkehr sind uns alle wichtig. Sie müssen möglichst beschützt werden“, erklärte Heinz Schevel.

In den kommenden Tagen und Wochen wird die Polizei gerade in den Einzugsbereichen von Schulen verstärkt Streife fahren, um das Verhalten der Verkehrsteilnehmer zu kontrollieren, kündigten Heinz Schevel und Ludger Elsen an. Über 1200 Kinder werden diesen Sonnabend eingeschult, was sich dann auch auf den Straßenverkehr auswirken wird.

„Die Kinder werden mit Fahrrädern losgeschickt oder auch zu Fuß. Gut wäre es, wenn die Eltern mit ihnen den Schulweg einüben würden“, wünschte sich Klaus Blaser. Er selbst bietet ein Verkehrssicherheitstraining bereits im Kindergarten für die Kinder an, die anschließend als Schulanfänger unterwegs sein werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.