• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

40 Jahre für die Allgemeinheit

17.11.2015

Elmendorf Mit dem Niedersächsischen Feuerwehr-Ehrenzeichen für 40 Jahre Dienstzeit ist der Erste Hauptfeuerwehrmann Jan-Gert Lüers bei einer Ehrungsversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Elmendorf ausgezeichnet worden. Lüers habe sich in all den Jahren vorbildlich in der Einheit Elmendorf engagiert und sei auch in der überörtlichen Atemschutz-Ausbildung festes Mitglied der Sicherheitsmannschaft im Übungsbunker in Elmendorf, so Ortsbrandmeister Stefan Martens in seiner Rede.

Auch Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen, Kreisbrandmeister Andree Hoffbuhr und der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde Bad Zwischenahn, Jochen Finke, dankten Lüers in ihren Ansprachen für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Ein besonderer Dank der Redner ging an Monika Lüers, die ihrem Mann bei den zahlreichen Einsätzen im Landkreis Ammerland und auch darüber hinaus privat und dienstlich immer den Rücken freigehalten habe – ein Umstand, ohne den ein solches Engagement gar nicht möglich gewesen wäre.

Markus Minten Redaktionsleitung Brake / Redaktion Brake
Rufen Sie mich an:
04401 9988 2301
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.