• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Störung im Telefonnetz der EWE
Auch die Großleitstelle ist betroffen

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Jubiläum: 80 Jahre Dienst für Allgemeinheit

13.09.2013

Ipwege /Wahnbek Grund zum Feiern gibt es am Wochenende bei der Freiwilligen Feuerwehr Ipwege-Wahnbek: Mit einem Tag der offenen Tür am Sonnabend, 14. September, wird das 80-jährige Bestehen der Ortswehr begangen. Von 10 bis 17 Uhr stellen die 35 Kameraden und Kameradinnen ein buntes Programm beim Feuerwehrhaus Hohe Brink auf die Beine.

Im Chronikzelt wird es dem Anlass entsprechend historisch: „Dort können sich die Besucher über die Geschichte der Feuerwehr informieren und es gibt alte Gerätschaften zu sehen“, verrät Andre Klostermann von der Ortswehr.

Die Ortswehr war am 1. November 1933 im Dorfkrug Ipwege gegründet worden. „Vorher hatte es eine Turnerfeuerwehr gegeben, aber es gab dann den Bedarf für eine richtige Feuerwehr“, berichtet Klostermann. Damals sei es noch ausschließlich um Brandbekämpfung gegangen, mit Pferd und Wagen seien die Kameraden früher noch ausgerückt. 1955 erhielt die Wehr dann einen Tragkraftspritzenwagen, drei Jahre später folgte dann auch eine Zugmaschine dafür. Den Tragkraftspritzenwagen können die Besucher am Sonnabend auch noch bestaunen. Dass der Tag der offenen Tür nicht zum Gründungsdatum stattfindet, hat mit dem Wetter zu tun: „Im November können wir keinen Tag der offenen Tür mehr machen“, sagt Andre Klostermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Vorbereitungen für den kommenden Sonnabend sind fast abgeschlossen: Die Stützpunktwehr zeigt ihre Gerätschaften und Fahrzeuge – Technik zum Anfassen sozusagen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt von 14 bis 16 Uhr die Hydrantenkapelle der Kreisfeuerwehr Ammerland. Die jungen Gäste können sich auf einer Hüpfburg austoben, es wird Löschvorführungen geben, Wasserspiele und für Kinder eine Lösch-Olympiade. Die Jugendfeuerwehr Loy wird sich vorstellen. Außerdem wird es Fahrten mit dem Feuerwehroldtimer geben. Fürs leibliche Wohl ist mit Bratwurst und Getränken sowie Kaffee und Kuchen gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.