• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Feuerwehr: Alles hört auf sein Kommando

13.04.2012

KAYHAUSERFELD Bange machen ist seine Sache nicht. Seit rund drei Wochen steht Patrick Zemke als Ortsbrandmeister an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr Kayhauserfeld – und das mit 23 Jahren. Damit ist Zemke der jüngste Ortsbrandmeister im Landkreis Ammerland. Ob er sich der Situation gewachsen fühle? „Klar“, entgegnet er sofort und fügt hinzu: „Ich bekomme das hin.“

Man mag es ihm glauben, denn Patrick Zemke macht trotz seines noch jungen Alters einen reifen und gefestigten Eindruck. „Auszeichnung und Verantwortung zugleich“ sei die Wahl zum Nachfolger von Mark Berendt sagt Zemke, der das Amt zunächst noch kommissarisch ausübt, weil ihm zur „richtigen“ Amtsübernahme noch ein Dienstjahr fehlt.

24 Kameraden sind derzeit in der Feuerwehr Kayhauserfeld aktiv, der Großteil ist zwischen 16 und 35 Jahre alt. „Wir sind eine junge, dynamische Truppe mit einer super Kameradschaft“, sagt Zemke. Akzeptanzprobleme bei älteren und erfahreneren Kameraden befürchtet der im Familienbetrieb arbeitende Dachdecker nicht: „Alle stehen hinter mir.“ Auch vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Detlef Jürgens erhalte er die volle Unterstützung bei seiner neuen Tätigkeit, die vor allem viel organisatorisches Talent erfordert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit 16 Jahren trat Zemke in die Feuerwehr Kayhauserfeld ein. Ein bereits in der Wehr aktiver Freund hatte ihn zu einem Dienst mitgenommen, um einmal „reinschnuppern“ zu können in das Leben eines Feuerwehrmannes. „Und von da an war es um mich geschehen“, erinnert er sich. An der Feuerwehr fasziniert ihn in erster Linie die Technik und die Möglichkeit, Menschen zu helfen.

Nach und nach besuchte der Kayhauserfelder Lehrgänge, bildete sich fort. Das konkrete Ziel „Ortsbrandmeister“ habe er dabei aber nicht vor Augen gehabt, sagt Zemke. Doch als Mark Berendt ihn fragte, ob er sein Nachfolger werden wolle, musste der 23-Jährige nicht lange überlegen: „Ich habe sofort zugesagt.“

Viel ändern möchte der neue Ortsbrandmeister nicht bei der Feuerwehr in Kayhauserfeld. Sein Vorgänger habe gute Arbeit geleistet, und die wolle er fortführen. Die Jugendarbeit liegt ihm dabei besonders am Herzen: „Wir wollen junge Leute für die Feuerwehr begeistern.“

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.