• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Drei Helfer kümmern sich um Verbrechensopfer im Ammerland

23.01.2018

Ammerland Sie betreuen Opfer von Straftaten – und das mit großem Engagement. Die Mitarbeiter der Außenstelle Ammerland des Weissen Rings bieten Beratungen, finanzielle Hilfen und den Kontakt zu Experten an. Auch Prävention und Öffentlichkeitsarbeit sind wichtige Themenfelder, erklärt Außenstellenleiter Hans Lammers.

Nachdem er lange Einzelkämpfer war, besteht das Team mittlerweile aus drei geschulten Mitarbeitern. Und die haben 2017 insgesamt 70 Fälle bearbeitet. „Nicht selten werden dabei aber gleich mehrere Menschen betreut“, sagt Lammers. Bei Einbrüchen ist zumeist eine ganze Familie Opfer. Auch bei Sexualdelikten leiden die Angehörigen mit und brauchen Unterstützung.

2017 waren es Sexualdelikte, die einen Schwerpunkt der Arbeit ausmachten. Von den 70 Fällen entfielen 22 auf dieses Delikt. Weitere 19 Fälle betrafen Körperverletzungen. Häusliche Gewalt oder Stalking waren weitere Schwerpunkte. Der Weisse Ring kümmerte sich aber auch um Opfer von Diebstählen und Betrug. Die große Mehrzahl der Betroffenen war weiblich. Und nur in einem Fall war ein Kriminalitätsopfer minderjährig.

Bei der Arbeit der Beratungsstelle geht es auch, aber nicht nur ums Geld. „Für finanzielle Hilfen wie Soforthilfen zur Überbrückung von Tatfolgen und Beratungschecks für eine anwaltliche oder psychotraumatologische Beratung wurden 25.000 Euro aufgewendet“, berichtet Lammers. Von den 70 Fällen gab es 27, in denen eine materielle Hilfe notwendig war.

Mindestens ebenso wichtig ist aber der persönliche Ansprechpartner. Lammers und seine Kollegen leisteten insgesamt mehr als 3000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit. So wurden Opfer von Straftaten in schwierigen Situationen wie Behörden- und Gerichtsgängen persönlich begleitet.

Aber der Weisse Ring unterstützt die Betroffenen auch dabei, sich künftig besser zu schützen und an Informationen rund um den Schutz vor Kriminalität zu gelangen. Finanziert werden die Aktivitäten zu einem großen Teil durch Spenden. Einer der Gründer war Eduard Zimmermann (Aktenzeichen XY)

Zu erreichen ist der Weisse Ring unter Telefon   0 44 91/ 93 91 43 oder unter


     www.weisser-ring.de 
Jasper Rittner
Redaktionsleitung
Redaktion Westerstede/Oldenburg
Tel:
04488 9988 2601

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.