• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Falsche Polizisten entkommen mit Beute

24.08.2019

Bad Zwischenahn /Aschhauserfeld /Edewecht Kriminelle, die sich als Polizisten tarnen, sind ein Dauerproblem für die echte Polizei. In den vergangenen Wochen sind solche Täter offenbar vermehrt im Ammerland aktiv, jetzt hatten sie Erfolg. Wie die Polizei in Bad Zwischenahn mitteilt, wurden seit dem 20. August in bisher mehr als 40 Fällen vornehmlich ältere Personen in den Gemeinden Bad Zwischenahn und Edewecht angerufen. Die Anrufer gaben vor, von der Kriminalpolizei zu sein. Man gab verschiedene Sachverhalte vor (es habe ein Überfall stattgefunden, die Angerufenen sollten Opfer eines Einbruches werden. Bisher, so die Polizei hätten alle Betroffenen die Gespräche umgehend beendet.

Am Nachmittag des Donnerstag, 22. August, erhielt eine 79-jährige aus dem Bad Zwischenahner Ortsteil Aschhauserfeld, Herbartstraße, mehrere diesbezügliche Anrufe. Sie solle Opfer eines Einbruchs werden. Um ihr Eigentum zu schützen, möge sie sämtlichen Schmuck zusammentragen und in einem Behältnis vor die Haustür legen.

Dieser werde von einem Kriminalbeamten abgeholt und so vor Diebstahl gesichert. Sie solle sich im Haus einschließen und nicht aus dem Fenster sehen. Der bereitgelegte Schmuck wurde auch umgehend abgeholt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Zeugen, die im Bereich Herbartstraße in der Zeit von 15 bis circa 16.30 Uhr, auffällige Beobachtungen wie fremde Personen oder Fahrzeuge gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Zwischenahn unter Telefon  04403/9270, in Verbindung zu setzen. In diesem Zusammenhang wird nochmals eindringlich darauf hingewiesen, auf Telefonanrufe dieser und ähnlicher Art nicht einzugehen. Angerufene sollten im Zweifel die örtliche Polizei unter der Festnetznummer anrufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.