• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Feuerwehr blickt auf heißes Jahr zurück

02.02.2019

Bad Zwischenahn „Wir blicken auf ein bombiges Jahr 2018 zurück: wir hatten einen nicht endenden Sommer und eine Firma in Rostrup, die auf dem alten Bundeswehrkrankenhausgelände immer wieder Bomben und Granaten gefunden hat“, so begann Ortsbrandmeister Martin Schreiber seinen Rückblick auf das vergangene Einsatzjahr der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn.

Wegen der Bombenfunde waren Evakuierungsmaßnahmen und Absperrungen gefordert. Die Trockenheit dagegen bescherte den Einsatzkräften viel Arbeit mit Wald-, Moor- und Heidebränden sowie einen brennenden Bootsanleger. Im Laufe des Jahres wurde brennende Holzkohle aus einem Supermarkt geholt und ablöscht, Katzen gerettet, die in gekippten Fenstern eingeklemmt waren, und hilflose Personen betreut. Außerdem bescherte der Moorbrand in Meppen und der Brand der Papierfabrik in Varel der Kreisfeuerwehrbereitschaft, zu der auch die Zwischenahner gehören, zwei Einsätze. Der kurze, aber frostige Winter brachte zudem Rohrbrüche in Gebäuden mit sich. Auf der anderen Seite gab es da noch die schönen Einsätze für die Allgemeinheit: So legten die Kameradinnen und Kameraden eine Eisbahn am Freibad an, sammelten die Tannenbäume ein und veranstalteten ein Osterfeuer.

Abschließend dankte Schreiber allen Mitgliedern der Einheit für ihr Engagement, den Gemeindebrandmeistern und den Kreisbrandmeistern sowie den Vertretern der Gemeinde und der Politik für die gute Zusammenarbeit. Alle Aufgaben und Beschaffungen, aber auch die Baumaßnahmen, wurden in enger und sachlicher Zusammenarbeit erledigt.

Für diese ehrenamtliche Leistung dankten auch die geladenen Gäste Wilfried Fischer (als allgemeiner Stellvertreter des Bürgermeisters), Timo Tapken (Bürgeramtsleiter) sowie Andree Hoffbuhr (Kreisbrandmeister), Heino Brüntjen (stellvertretender Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister) und Hartmut Schaffer (stellv. Gemeindebrandmeister).

Am Ende der Versammlung wurden Jann-Eike Butschkus und Julian Menkens zum Oberfeuerwehrmann, Günter Wille zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Mark Behrendt zum Brandmeister sowie Axel Roßkamp zum Oberbrandmeister befördert. Beförderungen von Phillip Hagendorf und Patrick Kranz zum Oberfeuerwehrmann werden zum späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.