• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Ein Jahr voller Großeinsätze

16.01.2018

Bad Zwischenahn Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn war das Einsatzjahr 2017 von Anfang an mit einigen großen Einsätzen und Ereignissen gespickt: Gleich im Januar mussten die Zwischenahner ihre Kameraden im Landkreis Oldenburg bei einem Gefahrgutunfall in Altmoorhausen unterstützen.

Im Februar folgte der Großbrand in einer Halle, aus dem ebenfalls ein Gefahrguteinsatz wurde. Es folgten Personensuchen, im Frühjahr ein Großbrand in Helle und im Sommer ein erneuter Gefahrguteinsatz in Dringenburg.

Auch der Herbst sorgte mit einigen Stürmen für viel Arbeit, dazu kamen das Jahr über freiwillige Aktivitäten wie das Osterfeuer. Ortsbrandmeister Martin Schreiber hatte bei der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Zwischenahn viel zu berichten.

In Zahlen ausgedrückt wurden die Kameradinnen und Kameraden zu 49 Brandeinsätzen und 52 Hilfeleistungen gerufen wurden, die mit insgesamt 2974,5 Stunden zu Buche schlagen. Zu den genannten Einsätzen kommen noch 5121,25 Stunden für Ausbildung, Übungen und sonstige Arbeiten – insgesamt 8095,75 Stunden zum Wohl der Allgemeinheit.

Beförderungen

Befördert wurden Tanja Kuhlmann zur Feuerwehrfrau und Paul Burmeister zum Feuerwehrmann. Weitere Beförderungen gab es für Janine Tapken-Meier (Oberfeuerwehrfrau); Daniel Warnken und Alwin Wille (Hauptfeuerwehrmann); Sebastian Tapken (Löschmeister); Sunke Oetken und Uwe Trump (Oberlöschmeister) sowie Tim Cölsmann (Oberbrandmeister) und Martin Schreiber (Hauptbrandmeister).

So hat im Durchschnitt jeder der 60 aktiven Mitglieder fast genau 135 Stunden seiner Freizeit in der Feuerwehr verbracht. Aber auch die Alterskameraden sind nicht untätig gewesen. An 15 Diensten wurden insgesamt 260,5 Stunden geleistet. Im Vergleich zu 2016 ist die Anzahl der geleisteten Dienste um 24 gesunken – bei etwa der gleichen Stundenzahl. Und für 2018 stehen schon ein paar „Baustellen“ auf dem Plan, die abgearbeitet werden müssen. Die Wehr legt, trotz der Einsätze und Veranstaltungen für die Allgemeinheit, Wert darauf, dass auch die Familien mit eingebunden sind. Der Bericht des Ortsbrandmeisters endete mit einem ganz besonderen Dank an die Partner und Angehörigen für die tatkräftige Unterstützung und das Verständnis für die Arbeit.

Für diese ehrenamtliche Leistung dankten auch die geladenen Gäste Henning Dierks (stellv. Bürgermeister), Timo Tapken (Bürgeramtsleiter), Dieter Helms (Feuerwehrausschussvorsitzender) sowie der stellvertretende Gemeindebrandmeister Hartmut Schaffer.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.