• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Einsatz In Dringenburg: Feuerwehren üben auf Betriebsgelände

12.10.2019

Dringenburg Um 19.25 Uhr gingen in Mollberg am Donnerstagabend die Sirenen. Auf dem Gelände von Schröder Rhododendron in Dringenburg sei es zu einer Verpuffung in der Werkstatt gekommen, so die erste Nachricht an die Mollberger Einsatzkräfte. Kurz darauf waren bereits die ersten Retter am Ort des Geschehens. Es stellte sich heraus, dass vier Personen noch in der Werkstatt sind. Beim Versuch, ein Auto in Sicherheit zu bringen, krachte der Fahrer gegen einen Baum und wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Ein weiterer Mitarbeiter des Unternehmens lag unter einem Anhänger, und neben der Werkstatt mussten Gasflaschen gekühlt werden. Aber: Alles nur eine Übung.

„Der Technische Zug des Landkreises Ammerland wurde nachalarmiert“, sagt Wiefelstedes Feuerwehrsprecher Heiko Pold. Schließlich waren 41 Feuerwehrleute im Einsatz. Der Technische Zug steuerte zunächst das gegenüberliegende Firmengelände an. Das war auch die einzige kleine Panne. Beide Wehren hätten die Übung zügig und sicher zu Ende gebracht, so das Fazit.

Ammerland-Check
Nehmen Sie bis zum 14. Juli an unserem Ammerland-Check teil und bewerten Ihre Gemeinde.

Jens Schopp Redakteur / Redaktion Rastede/Wiefelstede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2621
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.