• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Versammlung: Einsätze nicht nur am „Meer“

25.02.2014

Bad Zwischenahn Die Bilanz der Wasserretter in Einsatz und Ausbildung kann sich sehen lassen. Und die Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) Bad Zwischenahn sind 2013 weit herum gekommen: Erstmals wurde das Nordseeschwimmen von Norddeich nach Norderney begleitet. Eine Abordnung mit Boot hat an der 100-Jahrfeier der DLRG in Berlin teilgenommen. Und vier Rettungsschwimmer sind beim Elbehochwasser im Einsatz gewesen. Hierfür erhielten Nico Reiners, Janine Eilers, Heinrich Krüger und Hartwig Graw jetzt eine Urkunde vom ehemaligen Präsidenten der DLRG, Dr. Klaus Wilkens.

Beeindruckende Zahlen

Mehr als 50 Mitglieder und Ehrengäste, darunter Bürgermeister Dr. Arno Schilling, die Vorsitzende des Kreissportbundes Monika Wiemken und den Vertreter des DLRG-Bezirkes Oldenburg-Nord, Ralf Dorendorf, hatte Vorsitzender Klaus Klar zur Jahreshauptversammlung im „Haus Brandstätter“ begrüßt. Und denen verkündete er für DLRG Bad Zwischenahn, stellt Klaus Klar fest, gibt es seit 1936. Eine moderne Wasserrettungsorganisation, die über Jahrzehnte hinweg die gesamte Palette der Kernaufgaben, die sich die Gründungsväter der DLRG gesteckt haben, abdeckt.Zu einer der Kernaufgaben gehört der Wasserrettungsdienst. 2013 beeindruckende Zahlen: Geleistet wurden mehr als 6000 Wachstunden, die meisten – fast 500 Stunden – hat Rettungsschwimmer Garrit Garre absolviert. 51 Rettungsschwimmer haben aktiv Wachdienst versehen – und dabei fast 150 Einsätze auf dem Meer geleistet. Dabei war neben der Rettungsstation der DLRG am Westufer an den Wochenenden in der Saison bei besonders gutem Wetter auch der Woldsee besetzt. Die DLRG beaufsichtigte 30 Regatten. und die Sicherheit und Leichtigkeit des Bade- und Bootsverkehrs auf dem Meer und die Schwimmer am Woldsee.Und das zahlte sich ganz besonders aus: Klar selbst und Michael Jagla konnten dort ein siebenjähriges Mädchen vor dem Ertrinken retten. Darüber hinaus wurden bei zahlreichen Segelregatten und während des normalen Freizeitbetriebes auf dem Meer unzählige Segler gerettet und Boote geborgen.

Bei einer Regatta kippte ein ganzes Regattafeld während einer Schlechtwetterfront um.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sogar ein Suizidversuch konnte mit Hilfe der Polizei nach einer Suchaktion auf dem Meer verhindert werden. Bei einer weiteren Personensuche auf dem Woldsee konnten die Rettungsschwimmer nur noch einen leblosen Körper bergen.

Auch die Ausbildungstätigkeit kam 2013 nicht zu kurz: Dienstags seien in Spitzenzeiten beim Training und der Ausbildung mehr als 100 Personen im Hallenbad, berichtet der Leiter Ausbildung Stefan Wirwal. Vom Seepferdchen bis zum Rettungsschwimmer Gold und dem Schnorcheltauchabzeichen finden regelmäßig Ausbildungsgänge statt.Ihm zur Seite steht künftig Besonders freute Wirwal sich über Ausbildernachwuchs. Dr. Ines Reule, die ihre Lehrberechtigung bzw. ihren Sportübungsleiter erworben hat. Weiterhin hat die Ortsgruppe mit Garrit Garre einen neuen Bootsführer und mit Klaus Scheffler einen neuen Taucher.und steht Stefan Wirwal jetzt mit Rat und Tat zur Seite.

Ein besonderer Dank ging an Ehrenvorsitzenden Ewald Freese. Er führt trotz seines hohen Alters immer noch die Rettungsschwimmausbildung an den Schulen, die Lehrerfortbildung im Schwimmen und Retten sowie die Lehrscheinausbildung durch.

Der pensionierte Lehrer Arend-Jürgen Knüpling war schon einmal Vorsitzender der DLRG in Bad Zwischenahn und er hat mit dem Ehrenvorsitzenden Ewald Freese die Lehrerfortbildung im Schwimmen und Retten vor Jahrzehnten als Pilotprojekt eingeführt. Noch heute findet die Weiterbildung der Schwimmsportlehrer statt.

Auch einen wichtigen Termin teilte Klar noch mit: Am Sonnabend, 23. August, wird wieder das Schwimmen „Quer durchs Meer“ stattfinden.

Viele Ehrungen

Für 60-jährige Zugehörigkeit zur Ortsgruppe wurden Arend-Jürgen Knüpling und Peter Brockmann geehrt. Heidrun Kreyenschmidt und Heiko Hellwig blicken auf 50 Jahre zurück, Günter Wille, Karl-Heinz Schütte, Heiko Treptow, Klaus Gerken und Jens Gerken-Rosenow, Norbert Henkel, Olaf Janßen, Klaus Pelk, Ralf Zimmermann und Sabine Thölken auf 40 Jahre. 25 Jahre dabei sind Markus Böhm, Christian Fischer, Christian Heinje, Thomas Raschkowski und Noel Helmich, zehn Jahre Ingo, Silvia und Jasmin Gerde-Röben.


     www.bad-zwischenahn.dlrg.de 
Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.