• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Fit für die Zukunft

05.02.2014

Petersfehn Es ist eine Pflichtaufgabe der Gemeinde, eine leistungsstarke Feuerwehr vorzuhalten und diese entsprechend auszurüsten. Um den ständig steigenden Anforderungen im Einsatzdienst in der wachsenden Bauerschaft Petersfehn gerecht zu werden, wurde für die dortige Ortsfeuerwehr ein neues Tanklöschfahrzeug angeschafft.

Zur feierlichen Übergabe des knapp 229 000 Euro teuren Fahrzeugs begrüßte Ortsbrandmeister Heiko Rippen Nachbarn der Wehr sowie Vertreter von Rat, Verwaltung, Vereinen und Kirchengemeinde. „Sie haben es möglich gemacht, dass unsere Feuerwehr nun mit einem zweiten Fahrzeug so hochmodern ausgerüstet und für die Zukunft optimal aufgestellt ist“, stellte der Ortsbrandmeister in seiner Ansprache als Dank an die Gemeinde und den Ausschuss für das Feuerlöschwesen fest.

Beim neuen allradangetriebenen Löschfahrzeug „TLF 3000“, das auch Einsätze in unwegsamem Gelände zulasse, liege der Schwerpunkt in der Brandbekämpfung, erläuterte Rippen. Der Tank fasst 3600 Liter Wasser. Ausgerüstet ist das Fahrzeug ferner mit einem Wasserwerfer auf dem Dach.

„Heute ist ein guter Tag für die Sicherheit der Bürger in Petersfehn“, stellte Bürgermeister Dr. Arno Schilling heraus. Mit der Anschaffung von Fahrzeugen und Ausrüstungsgegenständen trüge die Gemeinde ihren Teil zu einer funktionierenden Feuerwehr bei. Der Bürgermeister wies ferner darauf hin, dass die Feuerwehr Petersfehn für dieses Fahrzeug viel freie Zeit und eine Menge Herzblut eingebracht habe.

Das nach den Wünschen der Feuerwehrkameraden ausgerichtete Fahrzeug sei eine Bereicherung auf Gemeindeebene, dabei ein vernünftiges Handwerkszeug, um Sachwerte und Leben zu retten, offenbarte Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen.

„Wir als Versicherer wissen, was wir an den Feuerwehren haben, uns liegt sehr daran, dass Sie mit modernsten Geräten ausgestattet sind“, betonten Peter Bartl und Christian Niedrig von der Oldenburger „Öffentlichen Landesbrandkasse“. An der Beschaffung beteiligte sich die Versicherung mit 10 000 Euro. Für das alte ausgemusterte Löschfahrzeug wurde noch ein Verkaufserlös von 9000 Euro erzielt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.