• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Harry und Meghan sind nicht mehr „Königliche Hoheit“
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 19 Minuten.

Britisches Königshaus
Harry und Meghan sind nicht mehr „Königliche Hoheit“

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Fröhliche Ausflugsfahrt endet in einer Tragödie

02.05.2017

Wittenberge Was als ein fröhlicher Ausflug mit Freunden begonnen hatte, endete als Tragödie. Am Samstagmittag gegen 12.30 Uhr kam es auf der Wittenberger Straße in Wittenberge zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 50-Jähriger erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Nach Angaben der Polizei Bad Zwischenahn von Montag schwebt der Mann derzeit nicht mehr in akuter Lebensgefahr, er befindet sich aber im künstlichen Koma.

Der 50-Jährige aus Nordrhein-Westfalen und weitere Ausflügler waren in ihren Cabriolets Richtung Godensholt unterwegs, als der Mann nach Angaben der Polizei plötzlich – und ohne ersichtlichen Grund – mit seinem Audi-TT-Cabrio nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen dicken Baum prallte.

Der Wagen wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes über die Straße geschleudert. Völlig zerstört landete er auf einem Acker. Der Fahrer – einziger Fahrzeuginsasse – wurde eingeklemmt. Er musste von der alarmierten Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Die Einheiten aus Osterscheps und Godensholt waren vor Ort. Nach einer notärztlichen Erstversorgung wurde der lebensgefährlich Verletzte ins Klinikzentrum Westerstede gebracht.

Nach Angaben der Ermittler vom Samstag könnten gesundheitliche Probleme des 50-Jährigen zu dem Unfall geführt haben. Am Montag hieß es allerdings, dass erste Untersuchungen im Krankenhaus keine Hinweise darauf ergeben hätten. „Auszuschließen ist das aber nicht“, so ein Polizeisprecher. „Wir müssen warten, bis weitere Untersuchungen gemacht worden sind und wir irgendwann mit dem Mann sprechen können.“

Wegen der Rettungsmaßnahmen sowie der anschließenden Bergungs- und Aufräumarbeiten wurde die Landesstraße für rund eine Stunde gesperrt.

Kerstin Buttkus Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2603
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.