• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Geehrt und befördert

15.03.2017

Eine Feuerwehr sei nur so gut wie die Kameraden, die dahinter stehen, betonte Ortsbrandmeister Frank Borgmann auf der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Garnholt. Sieben Einsätze hatte sie 2016. 131,5 Einsatzstunden und viele Dienst- und Übungsstunden wurden geleistet. Höhepunkt des gesellschaftlichen Jahres: die 90-Jahr-Feier. „Es sollte schon eine Verabschiedung vom alten Feuerwehrhaus sein“, so Borgmann. Doch das neue Gebäude sei immer noch nicht in Bau, obwohl seit 2006 darüber gesprochen werde.

Weiterer Tagesordnungspunkt: Wahlen. Maik Bohlken ist nun Atemschutzgerätewart. Volker Neemann gab sein Amt als Schriftführer an Kerstin Eiting ab. Carsten Bargmann übernahm den Posten als Sicherheitsbeauftragter von Dirk Cording. Und Frank Borgmann wurde einstimmig als Ortsbrandmeister wiedergewählt.

Geehrt wurden Ernst Sander für 50 Jahre und Ralf Borgmann für 25 Jahre Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr. Außerdem wurden alle Alterskameraden mit dem Silbernen Ehrenzeichen des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet. Befördert wurden Kerstin Eiting zur Hauptfeuerwehrfrau, Holger Cording zum Hauptfeuerwehrmann, Dirk Cording und Ralf Borgmann zu 1. Hauptfeuerwehrmännern. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Sebastian Schlenker ist jetzt Löschmeister.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jahreshauptversammlung auch im Schützenhaus Linswege. Dort blickte Ortsbrandmeister Klaus Hobbie auf das Jahr 2016 zurück. Er begrüßte alle aktiven Kameradinnen und Kameraden, die Altersabteilung sowie Hilke Hinrichs (Allgemeine Vertreterin des Westersteder Bürgermeisters), den stellvertretenden Stadtbrandmeister Jürgen Specht, Heino Neumann (Vorsitzender des Feuerwehrausschusses der Stadt Westerstede) und den Ortsbrandmeister der Nachbarwehr Garnholt, Frank Borgmann.

Zu acht Einsätzen rückte die Linsweger Wehr aus, rund 159 Einsatzstunden leistete sie ab. Viele Dienst- und Übungsstunden standen ebenfalls an.

Vor allem das Thema „Atemschutz“ rückt immer wieder in den Vordergrund. Es lässt sich kaum noch ein Brand ohne Atemschutz löschen, da immer wieder giftige Gase entstehen. Die Handhabung der angeschafften Einsatztasche für die Atemschutzgeräteträger soll vermehrt geübt werden.

Ehrungen und Beförderungen standen ebenfalls auf der Versammlungsordnung. Sven Haschen, Eike Frers und Marcel Frers wurden zu Hauptfeuerwehrmännern, Andreas Meinen zum Löschmeister befördert. Die Alterskameraden erhielten die Silberne Ehrennadel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.