• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka
+++ Eilmeldung +++

Liveblog Nach Anschlag Auf Hotels Und Kirchen
Mehr als 200 Tote nach Explosionen in Sri Lanka

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Gefährliches Manöver ist kein Einzelfall

08.01.2019
Betrifft: Gefährliches Manöver an der Autobahnauffahrt, NWZ vom 5. Januar

Mit viel Mitleid habe ich diesen Artikel gelesen. Das Verhalten des Pkw-Fahrers ist leider kein Einzelfall. Nicht nur das sprunghafte Wechseln der Fahrspuren ( meist sogar mit Blinker) ohne Beachtung von nachfolgenden Fahrzeugen ist doch heutzutage leider normal. Noch schlimmer ist das Verhalten von 90 Prozent aller Autofahrer beim Auffahren auf die Autobahn.

In den meisten Fällen steht dort zwar ein Vorfahrtachten-Verkehrszeichen, aber daran halten sich nur wenige. Da wird der Blinker gesetzt und einfach mit überhöhter Geschwindigkeit auf den Hauptfahrstreifen gewechselt. Der Fließverkehr kann ja abbremsen, den der Blinker (...) wurde ja gesetzt. Und wenn der Fließverkehr auffährt, dann hat er ja selber schuld.

Man versucht ja, so ein Fahrzeug aus Fairness einordnen zu lassen, aber dies ist bei der heutigen Verkehrsdichte nicht immer möglich. Viele Richter sprechen dann auch noch solche haarsträubenden Urteile, so nach dem Motto: „Damit müssen sie rechnen“.

Es gab früher einmal die Fernsehsendung „Der 7. Sinn“. Hier wurde gezeigt, dass die Polizei ein Weiterfahren auf der Standspur toleriert, um ein gefahrloses Wechseln auf den Hauptfahrstreifen zu ermöglichen.

Die Polizei ist angesichts der geringen Personalstärke bei der Überwachung des Verkehrs leider überfordert. Viele Verkehrsschilder kann man ohnehin ruhig abbauen, da sich die wenigsten Verkehrsteilnehmer(Kraftfahrer, Radfahrer und Fußgänger) danach richten. Ich kann nur hoffen, das man den Pkw-Fahrer erwischt und diesen mit einer hohen Geldstrafe und Führerscheinentzug bestraft. Nur so kann man solche Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr ziehen.

Peter Kasner
Bad Zwischenahn

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.