• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Geschwindigkeitsbegrenzung gefordert

17.12.2019
Betrifft: „18-Jähriger bei Unfall verletzt“, in der NWZ vom 9. Dezember.

Da es am 7. Dezember erneut zu einem Verkehrsunfall in der Neuengländer Straße in Westerstede gekommen ist, möchte ich das Thema Geschwindigkeitsbegrenzung noch einmal aufgreifen. Es erklärt sich mir sowie auch anderen Bürgern unseren Dorfes nicht, wie es sein kann, dass auf so einer schmalen Straße 100 km/h erlaubt sind. Zumal die Straße auch von Schulkindern, Joggern, Radfahrern sowie Hundebesitzern mit ihren Hunden und Spaziergängern genutzt wird. Die Gesamt-Situation macht den Aufenthalt auf dieser Straße sehr gefährlich.

Es wurden schon einige Anträge an den Landkreis Ammerland gestellt. Es wurde darum gebeten, hier nur noch eine Geschwindigkeit von 70 km/h zu verfügen. Dieses wurde immer abgelehnt.

Da die Neuengländer Straße ein sehr hohes Verkehrsaufkommen in den Morgen- und Abendstunden hat, sollten 70 km/h eine zwingende Konsequenz sein. Es gibt Straßen im Ammerland, die viel breiter sind, Radwege haben und trotzdem sind nur 70 km/h erlaubt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erwähnen möchte ich noch, dass der Unfall am 7. Dezember nicht der einzige war, der sich hier ereignet hat.

Karin van Mark Westerstede

Geschwindigkeitsbegrenzungen sind gewiss kein Allheilmittel gegen Verkehrsunfälle, aber Vernunft und Weitblick sind nicht jedem Autofahrer gegeben. Nach dem neuerlichen, schweren Unfall auf der Neuengländer Straße in Westerstede/Neuengland frage ich mich als Anwohner und Nutzer der Straße, wann endlich, endlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 70 km/h kommt. Wie viele Unfälle darf es noch geben, soll es noch geben?

Unsere Straße ist eng, noch von einer großen Anzahl alter Eichen gesäumt und hat vor allem Kurven, die nur mit angepasster Geschwindigkeit zu meistern sind. Es gilt, die Menschen vor sich selbst zu schützen, aber auch die Radfahrer und Fußgänger auf der „gefährlichen Neuengländer Straße“ (O-Ton NWZ nach einem der letzten Unfälle).

Holger Harms-Bartholdy Neuengland

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.