• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Glückwünsche für neue Feuerwehr-Chefs

07.03.2017

Bad Zwischenahn Mehrere Wechsel bei den Führungskräften der Freiwilligen Feuerwehr in der Gemeinde Bad Zwischenahn wurden jetzt in einer kleinen Feierstunde im Haus Brandstätter vollzogen.

Der Ortsbrandmeister der Einheit Ohrwege, Brandmeister Holger Meints, stellte auf eigenen Wunsch sein Amt vorzeitig zur Verfügung. Bürgermeister Arno Schilling dankte Meints, der 1984 in die Feuerwehr Ohrwege eingetreten war und sie seit 2006 als Ortsbrandmeister führte, für seinen Einsatz.

Zu seinem Nachfolger wurde Renke Harbers gewählt. Harbers ist seit 1994 in der Einheit Ohrwege aktiv. Seit 2015 hatte er die Funktion des stellvertretenden Ortsbrandmeister inne.

Mit dem Rücktritt von Meints und dem Aufstieg von Harbers hatten die Kameraden auch einen neuen Stellvertreter zu wählen. Das Vertrauen schenkten sie Löschmeister Andreas Brüntjen. Seine Laufbahn in der Feuerwehr begann mit dem Eintritt 1997 im Alter von 16 Jahren. Mit der Übernahme dieses Amtes tritt er in die ersten Fußstapfen seines Vaters Heino Brüntjen.

Renke Harbers und Andreas Brüntjen wurden dem Rat der Gemeinde auf Vorschlag der Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ohrwege, die am 2. Februar tagte, vorgeschlagen. Der Rat hat am 7. Februar einstimmig beschlossen, Renke Harbers zum Ortsbrandmeister sowie Andreas Brüntjen zum stellvertretenden Ortsbrandmeister für die Dauer von sechs Jahren unter Berufung in das Ehrenbeamtenverhältnis Freiwilligen Feuerwehr Ohrwege zu ernennen.

Bürgermeister Arno Schilling nahm die Vereidigung von Andreas Brüntjen im Haus Brandstätter vor. Renke Harbers und auch Aschhausens Ortsbrandmeister Hartmut Schaffer mussten nicht mehr vereidigt werden, da beide schon im Ehrenbeamtenverhältnis stehen.

Bereits im Januar stand die Wahl des Ortsbrandmeisters auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung der Einheit Aschhausen.

Hauptbrandmeister Hartmut Schaffer wurde einstimmig in seinem Amt bestätigt. Schaffer, Jahrgang 1961, ist seit 1998 Mitglied der Einheit Aschhausen, seit 2005 Ortsbrandmeister und seit 2010 stellvertretender Gemeindebrandmeister. Auch hier ist der Rat der Gemeinde dem Vorschlag des Ortskommandos der Freiwilligen Feuerwehren Aschhausen gefolgt und hat beschlossen, Hartmut Schaffer für weitere sechs Jahre zum Ortsbrandmeister zu ernennen.

Bürgermeister Schilling lobte das Engagement und die Bereitschaft der neu ernannten Führungskräfte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.