• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Jahrzehnte im Einsatz

22.07.2016

Die Ortsfeuerwehr Ofen gratulierte Brandmeister Herbert Wiechmann und Oberlöschmeister Johann Dörschner zu ihrem Jubiläum und bedankte sich für die unzähligen Stunden zum Wohle der Allgemeinheit.

Der 94-jährige Herbert Wiechmann wurde für 70 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt. Wiechmann trat im Mai 1946 in die Feuerwehr ein und erfüllte bis August 1983 seinen aktiven Dienst. In dieser Zeit bekleidete er von 1960 bis 1972 das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Im Anschluss folgten, bis zum Eintritt in die Altersabteilung, zwölf Jahre als Ortsbrandmeister.

Auf ebenfalls beeindruckende 50 Jahre Freiwillige Feuerwehr kann Johann Dörschner zurückblicken. Am 1. Januar 1966 wurde der damals 17-Jährige Mitglied der Einheit Ofen, nahm an Lehrgängen teil und erhielt während seiner Feuerwehrlaufbahn Beförderungen bis hin zum Oberlöschmeister. In der Zeit von 1972 bis 1978 unterstützte er Wiechmann als stellvertretender Ortsbrandmeister. Am 23. Mai 2010 musste auch er sich in die Altersabteilung verabschieden.

Wiechmann und Dörschner haben mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit die Ortsfeuerwehr Ofen mitgeprägt. Noch heute nehmen beide mit großem Interesse an Feuerwehrveranstaltungen teil.

„Demokratie lebt vom Ehrenamt“, zitierte Jochen Finke in seiner Funktion als stellvertretender Bürgermeister Theodor Heuss und lobte das Engagement der Freiwilligen Feuerwehren, im Besonderen das der zu ehrenden Kameraden. Zu ihrem Ehrentag überbrachte er die Grüße und Glückwünsche sowie den Dank und die Anerkennung der Gemeinde Bad Zwischenahn.

Heino Brüntjen als stellvertretender Kreisbrandmeister und Hartmut Schaffer als stellvertretender Gemeindebrandmeister zollten beiden Kameraden großen Respekt. Sie überreichten Wiechmann die Urkunde und die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 70-jährige Mitgliedschaft. Dörschner erhielt Urkunde und Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft. Es gratulierten außerdem Ortsbrandmeister Andreas Aßmann, Bürgeramtsleiter Timo Tapken und der stellvertretende Ortsbrandmeister Jürgen Proske.

Eine Nachhilfe der besonders attraktiven Art erhielten die Kandidaten der FDP zur Gemeindewahl, teilen die örtlichen Mitglieder der Partei mit. Jungunternehmerin Lencke Steiner aus Bremen, die die FDP bei der Bürgerschaftswahl 2015 über die Fünf-Prozent-Hürde brachte, überzeugte die über 100 Gäste aus der Zwischenahner Geschäftswelt im Haus am Meer mit wenigen treffenden Worten, woran es der Politik nicht mangeln darf: An Mut und Ideen.

Lencke Steiner, junge Vorsitzende der liberalen Fraktion in Bremen, wies auf die vielfältigen Aufgaben von Abgeordneten hin, die das Leben von Bürgern einfacher machen sollen: „Bürokratie können viele, Ideen können wenige“, darum sei das aktive Mitgestalten der Bürger in der Politik sehr wichtig. Man dürfe sich nicht zurücklehnen. Sie wünsche sich für den zurzeit einzigen Ratsherrn der FDP in Zwischenahn, Horst-Herbert Witt, viele weitere Mitkämpfer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.