• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Jahreshauptversammlung: Kameraden 2321 Stunden im Einsatz

01.03.2010

OSTERSCHEPS 2321 Stunden ehrenamtliche Arbeit leisteten die Kameraden der Ortsfeuerwehr Osterscheps im vergangenen Jahr, berichtete Ortsbrandmeister Rolf Büsing in der Jahreshauptversammlung. Inbegriffen waren die fünf Einsätze, zu denen die Feuerwehr in 2009 ausrückte.

Zwar ist dies eine eher geringe Einsatzzahl für die Osterschepser Wehr, jedoch hatten es die Einsätze in sich. Am 16. Mai kam es zum Großbrand auf einer Entenfarm in Westerscheps. Unterstützt durch die Feuerwehren aus Edewecht, Husbäke und Elmendorf konnte dieser Brand nach einigen Stunden gelöscht werden. Da am folgenden Tag das 75-jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr anstand, wurden Restarbeiten und Brandwache durch die Feuerwehr Edewecht übernommen.

Einige Tage später ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Westerscheps. Hierbei wurden zehn Personen, darunter sieben Kinder, zum Teil schwer verletzt. Ein besonders belastender Einsatz für alle Kräfte, hier musste Betreuungs- und Sanitätsarbeit in großem Umfang durch die Feuerwehr erfolgen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als besonderes Ereignis muss das 75-jährige Bestehen der Feuerwehr Osterscheps angesehen werden, welches im Mai ausgiebig mit der Bevölkerung gefeiert wurde.

Ortsbrandmeister Büsing teilte mit, dass die Wehr zum 31. Dezember einen Mitgliederbestand von 40 Kameraden hatte, darunter neun Alterskameraden.

Bürgermeisterin Petra Lausch dankte für die gute Arbeit in 2009 und nahm zwei Ehrungen für langjährige Dienste vor. Arno Watermann erhielt das Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste, Dieter Röben für 40-jährige Dienste im Feuerlöschwesen.

Gemeindebrandmeister Hinrich Bischoff beförderte anschließend Kirsten Oltmer zur Feuerwehrfrau, Jan Henkensiefken und Dennis Friedrich zum Oberfeuerwehrmann, Peter Müller und Jörn Henkensiefken zum Hauptfeuerwehrmann, Werner Müller zum 1. Hauptfeuerwehrmann sowie Gordon Eilers zum Löschmeister.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.