• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Hochwertige Maschinen und Rohstoffe Raub der Flammen

30.11.2016

Husbäke Bei einem Brand, der sich am Dienstagmorgen in der Halle einer Maschinenbaufirma an der Küstenkanalstraße in Husbäke ereignete, wurden keine Menschen verletzt. Der Sachschaden beträgt laut Polizei mindestens 70 000 Euro. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Wie die Ermittler am Nachmittag mitteilten, hatten vor Ausbruch der Flammen Flexarbeiten in der Halle stattgefunden. Ob dies brandursächlich war, müsse noch geklärt werden.

Wie Edewechts Gemeindebrandmeister Hinrich Bischoff gegenüber der NWZ  sagte, habe ein großer Rauchpilz über der Halle gestanden, als die Wehren anrückten. Hochwertige Maschinen und Rohstoffe, die sich in dem 15 mal 30 Meter großen mittleren Gebäudeteil befanden, seien verbrannt. Dabei sei auch das Gebäude beschädigt worden.

Im Einsatz waren rund 50 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Husbäke, Jeddeloh II und Edewecht sowie Kameraden der Feuerwehrtechnischen Zentrale Elmendorf mit der Drehleiter.

Nach Angaben der Polizei hatte es zunächst geheißen, dass die gesamte Halle in Flammen stand. Das war nicht der Fall.

Doris Grove-Mittwede Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2605
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.