• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

DFB hat „weiterhin das Vertrauen“
Joachim Löw bleibt auch im EM-Jahr 2021 Bundestrainer

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Jugendarbeit: „Löschmäuse“ wechseln in die Jugendfeuerwehr

14.11.2018

Metjendorf Mit einem zünftigen Ritual wechselten jetzt acht Mitglieder der Metjendorfer „Löschmäuse“ in die örtliche Jugendfeuerwehr. Erstmalig beim Übergang aus der Kinder- in die Jugendfeuerwehr waren diesmal auch zwei Jungen und ein Mädchen aus der Kinderfeuerwehr Ofen.

„Da in der Gemeinde Bad Zwischenahn die beiden Kinderfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehren in Dänikhorst und Elmendorf für die Kinder aus Ofen wegen der Entfernung nur schwer zu erreichen sind, freuen wir uns, dass die Metjendorfer unsere Kinder aufnehmen“, so Nicole Aßmann, Kinderfeuerwehrwartin der Freiwilligen Feuerwehr Ofen: „So können diese schnell über den ehemaligen Fliegerhorst nach Metjendorf kommen.“ Im Beisein zahlreicher Eltern und der Jugendfeuerwehr Metjendorf mussten die „Neuen“ zunächst durch einen Tunnel kriechen und dann über ein Hindernis klettern, womit symbolisch die Hürde des Übergangs gemeint ist. Die anschließende Taufe erfolgte nicht, wie die Kinder zunächst vermuteten, mittels eines Wasserschlauchs, sondern mit einem Konfettiregen, den die Jugendfeuerwehr über die Neuankömmlinge schüttete.

Die Jugendfeuerwehr Metjendorf ist durch den Zuwachs jetzt 23 Mitglieder stark. Darunter sind fünf Mädchen. Die Jungen und Mädchen der Kinderfeuerwehren Metjendorf und Ofen sind zwischen 6 und 12 Jahre alt, können aber bereits mit zehn Jahren in die Jugendfeuerwehr wechseln. Bis zum 18. Lebensjahr ist man dann in der Jugendfeuerwehr, wobei auch bereits ab 16 Jahren ein Übergang möglich ist.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Metjendorfer Löschmäuse werden von der Kinderfeuerwehrwartin Hilke Schulz betreut und für die Jugendfeuerwehr ist der Jugendfeuerwehrwart Ahlert Wejten verantwortlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.