• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Rückblick: Metjendorfer Wehr leistet fast 5000 Dienststunden

01.02.2017

Metjendorf Ganze 4893,75 Dienststunden haben die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Metjendorf insgesamt im vergangenen Jahr geleistet. Davon entfielen 1535,25 Stunden auf allgemeine Dienste, wie die Kameraden kürzlich auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus resümierten.

Ortsbrandmeister Gerriet Schulz und sein Stellvertreter Dirk Junkmann konnten zudem Bürgermeister Jörg Pieper, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Jürgen Scheel, Gemeindebrandmeister Heiko Bruns sowie den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Andre Steingräber auf der Versammlung begrüßen.

Für Einsätze und Hilfeleistungen waren die Kameraden 682 Stunden unterwegs. Unter anderem leisteten die Kameraden 13 Hilfeleistungen, darunter Sturmeinsätze, Türöffnungen, Unterstützung des Rettungsdienstes und die Sicherung der Laternenumzüge.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch wenn es ein Rückblick auf 2016 sein sollte, so war der erste Einsatz im Jahr 2017 natürlich auch ein großes Thema. Der Großbrand beim Entsorgungsfachbetrieb Plömacher am 1. Januar hatte die Feuerwehren aus der Umgebung besonders gefordert.

Zurzeit befinden sich in der Metjendorfer Einheit 36 Männer und fünf Frauen in der aktiven Wehr, zwölf Kameraden in der Altersabteilung, sowie 18 Jungen und drei Mädchen in der Jugendfeuerwehr. Dazu kommen 17 Jungen und fünf Mädchen in der Kinderfeuerwehr.

2016 fanden auf Kreisebene (Elmendorf) und Landesebene (Akademie Loy) zahlreiche Lehrgänge statt. Zudem wurde der erste Kreiskinderfeuerwehrtag auf dem Gelände des Mehrgenerationenhauses „Casa“ in Metjendorf veranstaltet. Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen fanden bei der Versammlung ebenfalls statt: Dennis Potthoff wurde zum Hauptfeuerwehrmann, Ahlert Wetjen zum Oberlöschmeister, Michael Koenen zum Löschmeister und Dirk Junkmann zum Oberlöschmeister befördert.

Jeweils zu Feuerwehrmännern wurden Jannes Hoormann und Michael Börsig ernannt. Hauptlöschmeister Gustav Haferkamp, Hauptfeuerwehrmann Heinz Uchtmann, Oberlöschmeister Gottlieb Heerwagen und Hauptfeuerwehrmann Werner Gerdes bekamen vom Oldenburgischen Feuerwehrverband OFV die Silbernadel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.