• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Freiwillige Feuerwehr Ocholt-Howiek 3827 Stunden Im Einsatz: Flächenbrände halten Wehr in Atem

01.02.2020

Ocholt /Howiek Auf ein einsatzreiches Jahr konnte jetzt die Freiwillige Feuerwehr Ocholt-Howiek auf ihrer Jahreshauptversammlung zurückblicken.

3827 Einsatzstunden wurden zum Wohle der Einwohner geleistet. Zudem gab es viele Fachvorträge und gemeinsame Übungen mit den Feuerwehren Torsholt und Westerloy sowie weiteren Institutionen.

27 Einsätze wurde gemeistert, dazu zählten acht Brandeinsätze, 16 Hilfeleistungseinsätze und drei Fehlalarme. Wie im vorangegangenen Jahr hat auch der trockene Sommer im Jahr 2019 zu vielen Flächenbränden geführt. Ein Flächenbrand in Westerstede hatte sich schnell ausgebreitet. Was zunächst ein Rundballenpressenbrand war, wurde zu einem großen Flächenbrand, der sich bis zur Autobahn ausweitete. Die gute Zusammenarbeit der Feuerwehren konnte schlimmeres verhindern. Zu den Hilfeleistungen zählten Personensuchen, Tierrettungen und Türöffnungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1 Jahr mit vielen Turbulenzen – so beschrieb die stellvertretende Bürgermeisterin Hilke Hinrichs das Feuerwehrjahr 2019 und verwies auf den Brand der Tennishalle in Westerstede. Sie lobte die tolle Zusammenarbeit der Einheiten, der Verwaltung und den Entscheidungsträgern im Allgemeinen. „Besonders bei dem Brand und die in dem Zusammenhang entstandene Sorge um die Bevölkerung, war es ein gutes Gefühl die Feuerwehren im Rücken zu wissen“, so Hilke Hinrichs, die allen Kameraden für ihren Einsatz dankte.

10Kameraden konnte Feuerwehrausschussvorsitzender Heino Neumann dann noch für die Unterstützung beim Moorbrand in Meppen je eine Gedenkmünze verleihen. Diese erhielten Jerome Wittig, Dirk Henkensiefken, Torben Liebetrau, Mirco Oberländer, Mathias van Rüschen, Ingo Sommer, Henning Frerichs, Arne Deeken, Hergen Reinhard und Rainer Deeken.

5 Beförderungen wurden noch verkündet. Fynn Ole Kayser, Lucas Finn Schulz und Sönke Bruns wurden zum Oberfeuerwehrmann, Johannes Gertjejanßen und Steffen von Aschwege zum Hauptfeuerwehrmann ernannt.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.