• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Ofener Feuerwehrvorstand verjüngt sich erheblich

02.02.2017

Ofen 50 Einsätze – das vergangene Jahr war für die Freiwillige Feuerwehr Ofen wieder einmal arbeitsreich. Das berichtete Ortsbrandmeister Andreas Aßmann während der Hauptversammlung der Feuerwehr. Aßman begrüßte besonders den stellvertretenden Kreis- und Gemeindebrandmeister Heino Brüntjen als Ehrengast.

Einige hervorzuhebende Ereignisse waren mehrere Verkehrsunfälle, bei denen eingeklemmte Personen aus den Fahrzeugen befreit werden mussten und der Brand des Hundezwingers auf dem Therapiehof der Karl-Jaspers-Klinik. Hier spitzte sich die Lage noch einmal zu, als das Feuer auf eine denkmalgeschützte Scheune übergriff. Aber auch von zahlreichen Veranstaltungen, bei denen die Feuerwehr sich eingebracht hat, wurde berichtet. Am Ende haben 32 aktive Mitglieder 634 Stunden für die Einsätze und 2176 Stunden für Ausbildung, Übungen und andere Dienste geleistet.

Ein Termin, der in die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Ofen eingeht, war die Gründung der Kinderfeuerwehr am 9. März 2016. Franziska Thöle, die zum Team der Kinderfeuerfeuer gehört, ließ das erste Jahr Revue passieren. Es standen viele Aktionen auf dem Programm, wie die Teilnahme am Osterfeuer, ein Besuch der Wildtierauffangstation, Experimente, Verkehrserziehung, Weihnachtfeier, Basteln und Kekse-Backen. Erfolgreich war der Nachwuchs der Feuerwehr auf dem Bezirksfeuerwehrtag in Norddeich und dem Kreiskinderfeuerwehrtag in Metjendorf. Die sechs Mädchen und neun Jungen mit ihren 13 Betreuern haben insgesamt 906,5 Stunden geleistet. Mit den Ausführungen des Kreis- und Gemeindebrandmeisters endete der Reigen der Berichte mit einem Ausblick auf 2017.

Im weiteren Verlauf beförderte Brüntjen aufgrund ihrer Leistungen in der Feuerwehr Sabrina Behrends zur Oberfeuerwehrfrau, Jannik Scholz zum Oberfeuerwehrmann und Torsten Diedrichs zum Löschmeister. Die Beförderung von Thomas Prusch zum Feuerwehrmann wurde in diesem Rahmen vom Ortsbrandmeister nachgeholt.

Mit dem Erreichen des 63. Lebensjahres scheiden Kameradinnen und Kameraden aus dem aktiven Dienst aus. Das gilt auch für die Funktionsträger – in Ofen betrifft es den stellvertretenden Ortsbrandmeister Jürgen Proske. Proske hat 15 Jahre dieses Amt in der Einheit Ofen bekleidet. Unter dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ wählten die Kameraden mit 20 Ja-, einer Nein-Stimme und einer Enthaltung Torsten Diedrichs zu seinem Nachfolger.

Ebenfalls neu gewählt wurde der Kassenprüfer Jan Pieperjohanns. Frank Poppen erhielt mit der Wiederwahl zum Ortsatemschutzwart das Vertrauen der Kameraden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.