• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Brand zerstört altes Wohnhaus

10.02.2018

Petersfeld Nein, das alte Fachwerk-Wohnhaus von 1898 am Spohlermehden in Petersfeld ist nicht mehr bewohnbar. In der Nacht zu Donnerstag zerstörte ein Brand den gesamten Dachstuhl und die Wohnräume. Löschwasser und Schaum taten das übrige. Auch wenn die Fassade noch steht – „es ist wohl ein Totalschaden“, bedauert Brandermittler Michael Rösner vom Polizeikommissariat Westerstede am Freitagmorgen mit Blick auf das alte Fachwerkhaus.

Es war am Donnerstag gegen 21.30 Uhr, als die Alarmierung bei gleich zwölf Freiwilligen Feuerwehren einlief. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Die Bewohner des Hauses hatten sich zum Glück in Sicherheit bringen können.

Für die Feuerwehrleute war es ein schwieriger Einsatz. Sie mussten ein Übergreifen der Flammen auf die Stall- und Nebengebäude verhindern. Gleichzeitig erschwerten die frostigen Temperaturen den Einsatz. Schlussendlich ging alles glimpflich aus, das Feuer wurde gelöscht und die Nebengebäude gerettet, allerdings hatte sich ein Feuerwehrmann leicht verletzt.

Der durch den Brand entstandene Sachschaden dürfte beträchtlich sein, vermutet die Polizei-Pressestelle. Zur genauen Schadenshöhe könnten zur Zeit allerdings keine Angaben gemacht werden.

Um die Versorgung der mehr als 100 Kühe in einem Stallgebäude in der Nähe des Wohnhauses sowie der Kälber im Kälberstall abzusichern, rückten noch am Freitagvormittag Mitarbeiter der Strom- und Wasseranbieter an, um die Versorgungsleitungen wieder in Gang zu bringen. Das ausgebrannte Wohnhaus darf nicht mehr betreten werden.

„Die Brandursache kennen wir noch nicht“, sagt Brandermittler Rösner. Wahrscheinlich sei das Feuer im vorderen Bereich des Hauses ausgebrochen, doch das sei nur eine Vermutung. Am Montag beginnen die Ermittler mit ihrer Arbeit.


Weitere Fotos finden Sie unter   www.nwzonline.de/fotos 
Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2602
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.