• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Wohin mit dem Weihnachtsbaum?

04.01.2019

Rastede Wohin mit dem ausgedienten Weihnachtsbaum? In vielen Ortsteilen sammeln wieder Mitglieder der Jugendfeuerwehren die Tannen ein. Sie verwenden die Bäume üblicherweise für die jährlichen Osterfeuer. Der Hauptort Rastede bildet hier allerdings eine Ausnahme. Ein Überblick:

Hahn-Lehmden

Die Jugendfeuerwehr Hahn ist am Samstag, 12. Januar, in Hahn-Lehmden und Nethen unterwegs, um die ausgedienten Weihnachtsbäume abzuholen. Bis spätestens 8 Uhr sollten die Bäume an der Straße liegen.

Wahnbek

In Ipwege-Wahnbek sammelt die Jugendfeuerwehr die Weihnachtsbäume am Samstag, 12. Januar, ein. Bis 9.30 Uhr müssen die Bäume an der Straße liegen. In diesen Tagen werden deshalb wieder Pappdeckel entlang der Sammelstrecken verteilt. Wer möchte, dass die Jugendfeuerwehr die Tanne mitnimmt, sollte den Deckel an den Baum hängen.

Loy/Barghorn

Die Jugendfeuerwehr Loy-Barghorn ist am Samstag, 12. Januar, unterwegs. Ab 14 Uhr werden die Weihnachtsbäume eingesammelt – nicht nur in Loy und Barghorn, sondern auch im Bereich der alten Ziegelei.

Neusüdende

Zum zweiten Mal bietet die Jugendfeuerwehr Neusüdende eine Sammelaktion an. Die Jugendlichen sind am Samstag, 12. Januar, im Löschbezirk Neusüdende unterwegs. Die Tannenbäume müssen bis 10 Uhr an der Straße liegen. Alle Jugendfeuerwehren würden sich über eine Spende für ihre Arbeit freuen.

Rastede

In Rastede gibt es seit einigen Jahren keine Sammelaktion der Jugendfeuerwehr mehr, da auch kein Osterfeuer mehr entzündet wird. Die Weihnachtsbäume können aber über die kostenlose Ast- und Strauchwerkabfuhr des Abfallbeseitigungsbetriebes des Landkreises entsorgt werden – im Kernort Rastede je nach Straße am 7. oder 8. Januar. Der genaue Termin steht im Abfuhrkalender. Dieser ist auch im Internet abrufbar. Bis 6.30 Uhr müssen die Weihnachtsbäume am jeweiligen Tag an der Straße liegen. Größere Bäume sollten auf eine Länge von 1,50 Meter gekappt werden, teilt der Landkreis mit.

Auch der Recyclinghof in Rastede, Roggenmoorweg 11, nimmt die ausgediente Weihnachtsbäume an. Dort ist freitags von 14 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet.


Den Abfuhrkalender finden Sie unter   www.appfuhr.de 
Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.