• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Frau frontal von Lastwagen erfasst – tot

10.11.2018

Rastede Eine 80-jährige Rastederin ist am Freitagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Oldenburger Straße in Rastede tödlich verletzt worden. Die Frau kam offenbar vom Einkaufen im Netto-Markt und wollte gegen 11 Uhr die Oldenburger Straße in Richtung Marktplatz überqueren. Dabei übersah sie einen in Richtung Hahn-Lehmden fahrenden Lastwagen, der die Rastederin frontal erfasste, teilte die Polizei vor Ort mit. Der 52-jährige Lastwagenfahrer aus Oldenburg wurde zunächst betreut.

Die Frau galt anfangs als schwer verletzt und wurde von Notarzt und Rettungssanitätern versorgt. Angefordert wurde umgehend ein Rettungshubschrauber, um die 80-Jährige in ein Krankenhaus zu bringen. Letztlich kam jedoch jede Hilfe zu spät für die Frau, die etwa eine Stunde nach dem Unfall noch vor Ort im Rettungswagen verstarb. Die Oldenburger Straße blieb im Bereich des Netto-Marktes bis nach dem Mittag für den Verkehr gesperrt.

Kritik übte die Polizei an unverständigen Bürgern, die mit dem Smartphone Videoaufnahmen machten, während die 80-Jährige auf der Straße reanimiert wurde. Als die eingesetzten Beamten die Unfallstelle vermessen wollten, fuhr zudem ein Autofahrer durch die Absperrung und überfuhr ein Polizeischild. Ein Marktbeschicker fing zudem einen Streit an, weil er die Unfallstelle nicht passieren konnte.

Zeugen des tragischen Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeistation in Rastede unter Telefon  0 44 02/9 24 40 zu melden.

Video

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Weitere Nachrichten:

Netto Marken-Discount | Polizei | Polizeistation

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.