• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Spielendes Kind von Transporter erfasst und schwer verletzt

19.02.2019

Rastede Ein spielendes Kind ist am Montagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Rastede schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich das Unglück gegen 16 Uhr. Ein siebenjähriger Junge saß auf einem Tret-Traktor und rollte damit von einer Hofeinfahrt auf die Fahrbahn des Hirschtorwegs. Dort war zu dieser Zeit eine 43 Jahre alte Autofahrerin aus Rastede mit einem Transporter unterwegs. Die Frau kam von der Oldenburger Straße und befuhr den Hirschtorweg in Richtung Südender Straße. Trotz sofortiger Vollbremsung erfasste die Rastederin den Jungen frontal mit dem Transporter.

Bei dem Aufprall erlitt der Junge Kopfverletzungen. Eine alarmierte Rettungswagenbesatzung versorgte den Verletzten. Er wurde umgehend zur Untersuchung und Behandlung in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht. Die Fahrerin des Transporters erlitt einen Schock, teilt die Polizei mit.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.