• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Rasteder unter Bundeswehrfahrzeug eingeklemmt

16.12.2015

Oldenburg Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 29 wurde ein 35-jähriger Autofahrer aus Rastede am Dienstagmorgen gegen 6.30 Uhr schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer „möglicherweise wegen eines missglückten Überholvorgangs“ 200 Meter vor der Ausfahrt Ohmstede (Richtung Osnabrück) kurz vor der Huntebrücke auf ein geschütztes Führungs- und Funktionsfahrzeug der Bundeswehr vom Typ „Dingo“ aufgefahren. Der „Dingo“ war in einer Kolonne von sechs Fahrzeugen auf dem Weg von Schortens zu einer Schießübung in Münster. Das Auto des Rasteders rutschte von hinten unter den „Dingo“. Der Fahrer wurde dabei massiv eingeklemmt und musste von der Oldenburger Berufsfeuerwehr geborgen werden.

Er wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Bundeswehrsoldaten in dem Fahrzeug blieben bei dem Unfall unverletzt.

Während der rund zweistündigen Rettungs- und Bergungsarbeiten wurde die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt und der Verkehr anschließend einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Durch den einsetzenden Berufsverkehr stauten sich die Autos phasenweise auf etwa vier Kilometer Länge.

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.