• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Hallenturnier in Oldenburg
Traditions-Fußballturnier fällt erneut aus

NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

FEUERWEHR: Seit 50 Jahren unermüdlich im Einsatz

04.02.2010

HALSBEK Vielleicht war ja der heiße Sommer 1959 ausschlaggebend, dass Friedrich und Heinrich Mayer den Weg zur Feuerwehr fanden. Damals wurde die Feuerwehr Halsbek sehr häufig zu Moorbränden gerufen. Jetzt gehören sie schon 50 Jahre dazu. Friedrich Mayer war von 1972 bis 1983 zudem stellvertretender Ortsbrandmeister.

Für ihren Einsatz dankte Bürgermeister Klaus Groß den Jubilaren mit einer Ehrenurkunde der Stadt Westerstede: „Ihr habt in jungen Jahren an mehreren Lehrgängen teilgenommen und konntet so euer Wissen und eure Erfahrungen an den Feuerwehrnachwuchs weitergeben.“

Kreisbrandmeister Johann Westendorf überreichte ihnen als Dank und Anerkennung das Abzeichen für langjährige Mitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Er wies daraufhin, wie wichtig gerade die kleineren Feuerwehren sind. Komme es einmal zu einem Einsatz, seien diese Kameraden schnell vor Ort und könnten bis zum Eintreffen der Westersteder Feuerwehr bereits Hilfe leisten, so Westendorf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jürgen Rüdebusch, der schon 25 Jahre in der Feuerwehr ist, erhielt von Bürgermeister Groß das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen in Silber. Groß dankte Friedrich Mayer, Heinrich Mayer und Jürgen Rüdebusch für insgesamt 125 Jahre, die sie gemeinsam zum Schutz der Bevölkerung eingesetzt haben. In seinem Jahresrückblick berichtete Ortsbrandmeister Rainer Hupens von drei Brandeinsätzen und acht Hilfeleistungen. Ferner fanden Übungen auf Gemeinde- und Ortsebene statt. Die ehrenamtlichen Helfer übernahmen u.a. Verkehrssicherungen bei Umzügen und die Klövermarktwache. Hierfür dankte Stadtbrandmeister Volker Neemann den Einsatzkräften. In seinem Rückblick, in dem er über Einsätze in der Stadtgemeinde berichtete, erinnerte er daran, wie wichtig Rauchmelder sind. „Diese kleinen Geräte haben schon manches Leben gerettet.“

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.