• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Sie haben sich eine Beförderung verdient

06.02.2017

Edewecht Zufrieden mit dem Verlauf des vergangenen Jahres zeigte sich Ortsbrandmeister Uwe Wittig von der Freiwilligen Feuerwehr Edewecht. Auf der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus machte er deutlich, dass die Einsätze in 2016 im Vergleich zum Vorjahr nicht zugenommen hätten. Bei 23 Brandeinsätzen und fünf Verkehrsunfällen waren die aktiven Feuerwehrkameraden insgesamt 1489 Stunden im Einsatz.

Natürlich wurde für die Feuerwehrarbeit noch wesentlich mehr Zeit aufgewendet. Für Übungsdienste, Absicherungen bei Veranstaltungen, Sperrungen von Straßen und auch Wachen bei offenen Feuern, z.B. auf dem Weihnachtsmarkt, erhöhte sich die Anzahl der geleisteten Dienststunden, so dass 2016 für die insgesamt 60 aktiven Feuerwehrmänner und -frauen über 8100 Stunden anfielen.

Die vielen Übungen im Jahr garantieren, dass „wir hier eine schlagkräftige und gut ausgebildete Feuerwehr haben“, betonte der stellvertretende Bürgermeister und Vorsitzender des Feuerwehrausschusses der Gemeinde Edewecht, Dr. Hans Fittje. „Das Geld, das wir für das Feuerwehrwesen ausgeben, ist gut angelegt.“ Er lobte das Engagement der Feuerwehrleute, „die für uns im wahrsten Sinne des Wortes durchs Feuer gehen.“

Der Gemeindebrandmeister Hinrich Bischoff hatte an diesem Abend die ehrenvolle Aufgabe, langjährige Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen zu befördern. So darf sich ab sofort Sven Leubner „Feuerwehrmann“ nennen, nachdem er die Probezeit bestanden hatte. Henrik Lorenzen wurde ebenso wie Eike Bruns und Kristian Reich zum Oberfeuerwehrmann ernannt, während Sebastian Seifert und Christoph Wardenburg nun die Bezeichnung Hauptfeuerwehrmann führen. Hajo Helmerichs ist ab sofort Löschmeister, Christian Büscher und Timo Lübben Oberlöschmeister. Ortsbrandmeister Uwe Wittig kann nun die Bezeichnung Hauptbrandmeister führen.

Veränderungen gab es im Vorstand der Altersabteilung, der zurzeit 15 Feuerwehrmänner angehören. Eduard Kramer und Heiko Wiechert fungieren hier zukünftig als Ansprechpartner. Die Senioren wurden in der Runde ausdrücklich wegen ihrer Bereitschaft gelobt, das Feuerwehrgerätehaus und die Außenanlage zu pflegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.