• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Ursache für Gasgeruch bleibt unklar

01.04.2017

Ofen Gasgeruch in mehreren Straßen in Ofen hat am Freitagmorgen für Verunsicherung in der Bevölkerung gesorgt. Gegen 7.30 Uhr wurde die freiwillige Feuerwehr Ofen alarmiert, weil Anwohner am Heideweg Gasgeruch wahrgenommen hatten. Die gleichen Meldungen kamen dann auch aus der Theodor-Storm-Straße und der Theodor-Fontane-Straße – verteilten sich also über ein großflächiges Gebiet. Sowohl die Feuerwehr als auch Mitarbeiter der EWE machten sich auf die Suche nach einem möglichen Gasleck. Fündig wurden sie allerdings nicht.

Die Feuerwehr habe die Suche nach einer Stunde abgebrochen, sagte Ortsbrandmeister Andreas Aßmann – ein für die Feuerwehrkameraden unbefriedigendes Ergebnis. Allerdings wurden auch die Spezialisten der EWE nicht fündig. Das Versorgungsnetz sei großräumig überprüft worden, sagte Unternehmenssprecher Volker Diebels von EWE-Netz am Freitagnachmittag. Auch die Kanalisation sei überprüft worden – ebenfalls ohne Ergebnis. Sicher sei allerdings in jedem Fall, so Diebels, dass es sich nicht um einen Austritt von Erdgas gehandelt habe.

In Ofen, so Andreas Aßmann, sei am Freitag über verschiedenste mögliche Ursachen für den Gasgeruch spekuliert worden. Eine Klärung wird es aber wohl nicht geben – es sei denn, das Phänomen tritt erneut auf und die Fachleute können dann seine Ursache herausfinden.

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.