• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Hauptversammlung: Wehr rückt dreimal zu Bränden aus

14.03.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-03-15T05:38:01Z 280 158

Hauptversammlung:
Wehr rückt dreimal zu Bränden aus

Mollberg Zu drei Brandeinsätzen und einem Lkw-Unfall in Spohle rückten die Aktiven der Freiwilligen Feuerwehr Mollberg im vergangenen Jahr aus – und der Brand einer Lagerhalle beim Oldenburger Parkettwerk im Oktober in der Wiefelsteder Stahlstraße war auch für die Mollberger Einheit der größte Einsatz des Jahres, meldete Ortsbrandmeister Jürgen Eilers bei der Hauptversammlung im Feuerwehrhaus. Insgesamt leistete die Einheit im vergangenen Jahr 3145 Dienststunden: 641 Stunden davon sind Einsätzen zuzuschlagen. Auch neun Fehlalarme gab es im vergangenen Jahr, sieben allein bei der Molkerei Ammerland in Dringenburg.

Für seine 40-jährige Zugehörigkeit zur Feuerwehr wurde Gerd Strues geehrt. Er gehört von Beginn seiner Feuerwehrkarriere an der Einheit Mollberg an. Geehrt wurden für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz für die Feuerwehr auch alle zehn Mollberger Alterskameraden: Helmut Bruns, Heino Cordes, Gerhard Eilers, Hartmut Gerdes, Helmut Müller, Erhardt Neid, Karl Niemeier, Gerhard Schröder, Martin Wilksen und Willi Wulf. Befördert wurden in der Versammlung Dirk Bollmann zum 1. Hauptlöschmeister und Sven Gerken zum Löschmeister.

Jürgen Eilers hatte zu Beginn die stellvertretende Wiefelsteder Bürgermeisterin Sylvia Bäcker, stellvertretenden Kreisbrandmeister Jürgen Scheel, Gemeindebrandmeister Heiko Bruns und dessen Stellvertreter Andre Steingräber begrüßt.

Eilers verwies bezüglich der Termine fürs laufende Jahr unter anderem auf den Leistungswettbewerb der Feuerwehren: Die Einheit Mollberg hat sich nämlich bereits für den Landesentscheid am 10. September qualifiziert.