• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Jugendwehr 4028 Stunden im Dienst

30.01.2018

Wiefelstede Äußerst aktiv war auch die Wiefelsteder Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr. 4028 Dienststunden meldete Wiefelstedes Jugendfeuerwehrwart Andreas Grüss bei der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus am Thienkamp. Weitere 2299 Dienststunden leisteten die insgesamt acht Betreuerinnen und Betreuer der Jugendwehr. Zu den Aktivitäten zählten das jährliche Einsammeln der ausgedienten Weihnachtsbäume fürs Osterfeuer, das von der Jugendwehr gemeinsam mit der Wiefelsteder Schützenjugend organisiert wird, oder auch das Kreiszeltlager, das auch 2017 die Ammerländer Jugendfeuerwehren zusammenbrachte.

22 Mitglieder im Alter von 10 bis 16 Jahren zählt die 1992 gegründete Wiefelsteder Jugendwehr derzeit, darunter sind auch vier Mädchen. Und alle Mitglieder freuen sich schon auf die geplanten Veranstaltungen im neuen Jahr. So findet der Kreisentscheid der Ammerländer Jugendfeuerwehren am 26. Mai in Friedrichsfehn statt. Der jährliche Gemeindewettkampf der Wiefelsteder Feuerwehreinheiten ist am 23. Juni in Gristede geplant. Dort messen sich dann auch die beiden Jugendfeuerwehren aus Metjendorf und Wiefelstede. Letztere ist dann auch Ausrichter des Treffens der Ammerländer Jugendfeuerwehren am 25. August in Wiefelstede: Spiele und Wettbewerbe stehen dann auf der Tagesordnung. Sportliche Hallen-Wettkämpfe stehen dann am 21. Oktober in Halsbek für die Jugendwehren aus dem Kreis an. Die Mitglieder der Wiefelsteder Jugendfeuerwehr verbringen schließlich vom 16. bis 18. November ein Übernachtungswochenende im Feuerwehrhaus – und absolvieren unter anderem eine Nachtwanderung.

Einen Wechsel gab es bei den Betreuern. Heiko Pold schied aus, will sich mehr für die Arbeit mit dem Einsatzleitwagen der Einheit Wiefelstede sowie in der Pressearbeit einsetzen. Für ihn kam Sandra Krüsmann ins Betreuerteam. Dazu gehören auch Andreas Grüß, Hendrik Jürgens, Marcel Meyer, Tim Rosendahl, Moritz Riemer, Sönke Schäferdiek und Friederike Grüß.

Schließlich konnten sich die Mitglieder der Jugendwehr über ihre neuen Poloshirts freuen, die vom Förderverein der Einheit Wiefelstede beschafft worden waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.