• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Blaulicht

Freilaufender Hund verletzt Reh im Ammerland schwer

03.04.2018

Wildenloh Ein freilaufender Hund hat am Samstag gegen 18 Uhr einem Reh hinterhergesetzt. Er verletzte dieses am Wasserrückhaltebecken so schwer, dass der zuständige Jagdpächter es später von seinem Leid erlösen musste. Das teilt die Polizei am Montag mit.

Eine Anwohnerin vertrieb den Hund, der über das Feld in Richtung Wald davon lief. Es handelte sich dabei um einen mittelgroßen bis kleinen Mischlingshund mit schwarzem Fell, mit Grauanteilen an der Brust und einem Halsband mit blau-grüner Marke. Der vermeintliche Hundehalter suchte später mit einem weißen Kleinwagen im Rotdornweg nach seinem entlaufenen Tier.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise von möglichen Zeugen an das Polizeikommissariat Westerstede, Sachbearbeiter Umwelt, und weist in diesem Zusammenhang eindringlich auf die Anleinpflicht für Hunde in der freien Landschaft und den Waldflächen während der allgemeinen Brut- und Setzzeit vom 1. April bis 15. Juli hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.