• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Dank an Kameraden

21.03.2014

Im Mittelpunkt standen an diesem Tag einmal Oberbrandmeister Rolf Carstens und Hauptfeuerwehrmann Manfred Geisler, zwei Kameraden der Einheit Ofen angehören. Der stellvertretende Bürgermeister Jochen Finke überbrachte die Glückwünsche und Präsente der Gemeindeverwaltung. Mit dem Zitat „Demokratie lebt vom Ehrenamt“ von Theodor Heuss, lobte er das Engagement der Freiwilligen Feuerwehren und blickte noch einmal auf die vergangene Zeit der beiden Jubilare zurück. Kreisbrandmeister Johann Westendorf überreichte an Rolf Carstens das Abzeichen für 50-jährige Mitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen. Mit 23 Jahren war er der Freiwilligen Feuerwehr Ofen beigetreten, besuchte Lehrgänge und war von 1979 bis zur Wahl zum Ortsbrandmeister 1984 Gruppenführer. Während seiner Zeit als Ortsbrandmeister bis Juni 2002 wurde das Feuerwehrgeräthaus umgebaut und die Feuerwehr Ofen wurde zur Stützpunktfeuerwehr. Am 1. August wechselte Carstens in die Altersabteilung und erhielt am 2005 die Ehrenbezeichnung „Ehrenortsbrandmeister“ für besondere Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr Ofen. Manfred Geisler ist seit dem März 1974 Mitglied der Einheit. Nach dem Grundlehrgang war er von 1984 bis 1989 Ortssicherheitsbeauftragter. 1998 erreichte er die Altersgrenze von 62 Jahren und musste in die Altersabteilung wechseln. Er erhielt von Johann Westendorf das Abzeichen für 40-jährige Mitgliedschaft des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen, womit die geleistete Arbeit für die Allgemeinheit gewürdigt wurde. Außerdem erhielt Geisler den Ehrenteller des Kreisfeuerwehrverbandes Ammerland. Abschließend überreichte Ortsbrandmeister Andreas Aßmann, im Namen aller Kameraden, ebenfalls ein Geschenk: Ein besonderer Dank galt den beiden Ehefrauen.

Ehrungen der besonderen Art gab es auf der diesjährigen Mitgliederversammlung der Petersfehner Kyffhäuserkameradschaft in der Gaststätte „Buntspecht“: Beim Kreis-, Landes- und Bundesvergleichsschießen erfüllte Rüdiger Busch im Wettbewerb mit rund 5000 Schützen aus den 16 Landesverbänden alle Bedingungen und erhielt dafür vom Landesschießwart Heinrich Ostendorf des „Oldenburger Kameradenbundes“ das „Leistungsabzeichen in Gold mit geschlossenem Eichenkranz“ überreicht. Auch das Schützenteam der „Kameradschaft Petersfehn“ zeigte sich äußerst erfolgreich und belegte im bundesweiten Vergleich einen hervorragenden 3. Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.