• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 29 Minuten.

Famila-Center in Oldenburg
Einkaufsland Wechloy nach Brand evakuiert

NWZonline.de Region Ammerland

Dreimal unterwegs

25.09.2015

52 Interessierte jeden Alters nahmen jetzt an einer Fahrt zum Wolfcenter Dörverden teil, zu der die Wiefelsteder Grünen eingeladen hatten (die NWZ  berichtete). Bei einer Führung erfuhren sie viel über den europäischen Grauwolf. Auch über das Wolfsmanagement in Niedersachsen und über die Möglichkeiten, Schafherden mit Herdenschutzhunden, Elektrozäunen und/oder Lappenzäunen zu schützen, wurde informiert. Tipps gab es auch über das richtige Verhalten bei der Begegnung mit einem Wolf. „Wölfe sind wie alle wildlebenden Tiere scheu und sehr skeptisch gegenüber dem, was sie nicht kennen“, erzählte die Tierpflegerin, die die Führung durchführte. „Wenn Sie einem Wolf begegnen, machen Sie sich groß, machen Sie Geräusche, gehen Sie auf den Wolf zu. Tun Sie etwas, was er nicht erwartet, was ihn überrascht. Es ist leicht, einen Wolf auf Abstand zu halten“, erklärte sie weiter. Die Teilnehmer heulten mit den Wölfen und erlebten eine Fütterung – und erhielten im Besucherzentrum des Wolfcenters weitere Informationen.

„Wegen der großen Nachfrage wollen wir eine weitere Fahrt zum Wolfcenter im kommenden Frühjahr anbieten“, erklärten Sonja Wagner und Susanne Miks, Vorstandssprecherinnen des Ortsverbandes der Grünen.

47 Ammerländer Mitglieder des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) sind der Einladung des ersten Vorsitzenden des SoVD-Ortsverbands Wiefelstede, Johann Klarmann, gefolgt und haben an drei Tagen das politische Berlin und die Berliner Stadtgeschichte kennen gelernt. Gemeinsam mit dem örtlichen Bundestagsabgeordneten für Oldenburg und das Ammerland, Dennis Rohde (SPD), besuchten sie am Abend die Reichstagskuppel und erhielten Einblick in Rohdes politische Arbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Was wir in Berlin entscheiden, das betrifft die Haupt- und Ehrenamtlichen des Sozialverbands SoVD in ihrem täglichen Engagement“, meinte Rohde: „Deswegen sind sie für mich ein Seismograph dafür, was wir wirklich für eine sozialere und faire Gesellschaft brauchen.“

Der Ortsbürgerverein Metjendorf-Heidkamp-Ofenerfeld hat die Firma „Lager 3000“ in Wiefelstede besucht. Das Unternehmen hatte mit dem Riesenwandgemälde an der neuen Lagerhalle von sich Reden gemacht. In drei großen Hallen des Unternehmens lagern mehr als acht Millionen Akten. Die Besucher erfuhren bei einem Rundgang alles über Akten-Archivierung, Akten-Lagerung, Akten-Outsourcing und Akten-Digitalisierung. Ganz aktuell wurde die Firma auch mit dem „Großen Preis des Mittelstandes“ ausgezeichnet (die NWZ  berichtete). Da die Unternehmensführung für die Betriebsbesichtigung keine Gebühren nimmt, sondern um Spenden für den Verein „Hilfe für krebskranke und behinderte Kinder Ammerland“ mit Sitz in Wiefelstede bittet, haben die 26 Besucher eine kleine Spende entrichtet. Der Vorstand des Ortsbürgervereins hat dann beschlossen, den Betrag auf 250 Euro zu verdoppeln. Hajo Krass, amtierender Vorsitzender des Ortsbürgervereins, übergab nach der Betriebsbesichtigung den Bankscheck an Seniorchef Heinz Riemer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.