• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Ehemalige treffen sich

31.05.2019

Nach über 50 Jahren haben sich die ehemaligen Schüler der Abschlussklasse 9s aus dem Jahr 1969 aus Ocholt wiedergesehen. 16 von damals 31 Schülern sind der Einladung zum Klassentreffen gefolgt und haben im Bückelkrug in Fikensholt einen schönen Tag in munterer Atmos-phäre miteinander verbracht. Nach lustigen Anekdoten aus der guten alten Zeit, viel Unterhaltung und dem Austausch mitgebrachter Bilder rundete ein Spargelessen den schönen Nachmittag ab. Danach saßen die ehemaligen Klassenkameraden noch lange in gemütlicher Runde und erzählten viel und lange aus der Schulzeit und dem Werdegang der Mitschüler. Eine ganz besondere Freude war, dass ein damaliger Klassenkamerad, der seit einigen Jahren in Alicante in Spanien lebt, sich in den Flieger gesetzt hat, um an diesem Treffen teilzunehmen. Spät abends löste sich diese Runde auf und man hatte vorher viele Telefonnummern ausgetauscht und aktualisiert. Man wolle sich in Zukunft öfters treffen, hieß es von den Ehemaligen.

Kurz nach ihrer Wahl zur Rhododendronprinzessin hat Kira Doden den Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stefan Weil (SPD) im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung in Hannover getroffen. Der Minister hatte die Produktköniginnen aus Niedersachsen zu Gast. Zu diesem Treffen eingeladen war auch die Westersteder Rhododendronprinzessin. Somit hat sie gleich nach ihrer Wahl einen wichtigen und sehr spannenden Termin wahrnehmen können.

Auf Einladung des Bürgermeisterkandidaten Markus Berg besuchte der Vorsitzende der CDU in Niedersachsen und Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann die Stadt Westerstede. Nach einem Gang durch die Fußgängerzone fand ein Gespräch mit Vertretern des Wirtschaftsforums Westerstede und Semcoglas-Geschäftsführer Hermann Schüller statt.

Die beiden stellvertretenden Vorsitzenden des Wirtschaftsforums, Jan-Dirk Dunkhase und Nils Baumgart, stellten die Umfrage „Westerstede will’s wissen“ vor, die von Mitte Januar bis Mitte Februar durchgeführt wurde. Insgesamt hätten sich knapp 4700 Bürger an der Umfrage beteiligt. Im Ergebnis habe das Wirtschaftsforum nun mehr als 20 Anträge zu den Themen „Bauen und Wohnen“, „Innenstadt und Einzelhandel“, „Schule und Betreuung“, „Kultur und Freizeit“ und „Gewerbe“ an die Stadt Westerstede überreicht.

Markus Berg sprach seinen Dank für die hochprofessionelle Durchführung und Auswertung der Umfrage aus. „Verwaltung und Politik stehen nun in der Verantwortung, die Umfrageergebnisse konkret umzusetzen. Die Erwartungen der Bürger dürfen nicht enttäuscht werden,“ so Berg. Bernd Althusmann zeigte sich sehr interessiert und lobte die Umfrage als „Bürgerbeteiligung pur“.

Im Beisein vom hiesigen Landtagsabgeordneten Jens Nacke, Bürgermeister Klaus Groß und Semcoglas-Geschäftsführer Hermann Schüller wurden unter anderem noch die Themen Digitalisierung, Innenstadtbelebung und EEG-Umlage diskutiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.