• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Ehrung und Besichtigung

15.11.2014

Die Firma August Brötje GmbH hat am Donnerstagabend im Residenzhotel „Zum Zollhaus“ in Kleibrok langjährige Mitarbeiter für 50-, 40- und 25-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Seit 50 Jahren gehört Werner Jannsen aus dem Werk in Rastede zum Betrieb, seit 40 Jahren arbeiten Jan-Jürgen Gerdes (Rastede) und Willem Houwen (Augustfehn) bei Brötje. Seit 25 Jahren gehören Tjarko Brandt, Hartwig Rädeker, Wolfgang Thiel, Holger Cording, Wolfgang Peterdamm, Jürgen Stoffers, Thomas Helms, Lutz Bruns, Harald Runge (alle Rastede), Jürgen Cordes, Andreas Vohlken, Heino Pülscher, Leonhard Richter, Gerhard Janssen, Manfred Reil (alle Augustfehn), Karsten Timmer­evers, Fred Wiemer und Holger Theesen (alle BDR Werkservice) zum Unternehmen. Geschäftsführer Sten Daugaard-Hansen dankte den Jubilaren für ihren langjährigen Einsatz und ließ die Entwicklung des Unternehmens in den vergangenen 50 Jahren Revue passieren. An der Entwicklung hätten die Mitarbeiter als Team Anteil gehabt. „Ich finde, dass wir eine gute Mannschaft haben“, sagte Daugaard-Hansen. Rastedes Betriebsratsvorsitzender Rainer Bosse unterstrich: „Ihr seid schon von einer ganz besonderen Klasse. Denn wer 1964, 1974 oder 1989 eingestellt wurde und alle Schwierigkeiten bei Brötje überlebt hat, muss schon sehr gut sein.“

Zum Wirtschaftsstammtisch für den Mittelstand hat die CDU Rastede in dieser Woche in die Ammerländer Landschlachterei in Hahn-Lehmden eingeladen. Vorsitzender Torsten Wilters begrüßte rund 30 Teilnehmer, die sich von Geschäftsführer Heinz-Ulrich Scheuten durch den Betrieb führen ließen. 20 Mitarbeiter seien in dem traditionsreichen Unternehmen beschäftigt, das heute mit modernen Maschinen alle Arbeitsschritte von der Schlachtung bis zum Verkauf vor Ort erledigt. Die Tiere, die in dem Betrieb geschlachtet werden, stammen ausschließlich von landwirtschaftlichen Betrieben aus der Umgebung. Die Besucher warfen einen Blick ins Kühlhaus und in das Rauchhaus. Dort werde traditionell mit Buchenmehl geräuchert. Ein Schinken beispielsweise benötige von der Schlachtung des Tieres bis zur Verkaufsreife etwa sechs Monate. Seit zwölf Jahren bietet die Ammerländer Landschlachterei auch einen Mittagstisch an. Auch online vertreibt der Betrieb seine Waren, habe sogar einen Kunden in Schweden, der vor einigen Jahren aus dem Ammerland weggezogen ist, aber nicht auf die Produkte verzichten möchte, erfuhren die Gäste. Im Zuge der Besichtigung stellte sich auch der Vorsitzende des Handels- und Gewerbevereins Rastede, Patrick Weiß, vor. Er berichtete, dass die Zusammenarbeit mit der Residenzort Rastede GmbH Früchte trage und bei den verkaufsoffenen Sonntagen ein einheitliches Auftreten und gemeinsame Werbeaktionen umgesetzt werden konnten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.