• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Einsatz für die Umwelt

01.12.2018

Auf Anregung des Senioren-Beirates Rastede fand in dieser Woche eine Begehung des Wanderweges um den Turnierplatz im Rasteder Schlosspark statt. Auch ein Vertreter der Gemeinde Rastede war dabei.

„An einigen Stellen ist der Weg durch groben Kies und Baumwurzeln insbesondere für Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwagen sowie in der dunklen Jahreszeit auch für Radfahrer schwer passierbar“, lautet das Fazit der Begehung. So habe die Gemeinde dem Senioren-Beirat zugesichert, die Deckenstruktur des Weges aufzuarbeiten und die Baumwurzeln dabei zu schonen. Sofern die Witterungsbedingungen es zulassen, sollen die Arbeiten noch in diesem Jahr erfolgen.

Jann Aden, Vorsitzender des Senioren-Beirates, sowie die Vorstandsmitglieder Uwe Ahlers, Adolf Marxfeld und Hans-Walter Schmidt bedankten sich bereits im Voraus für die geplante Instandsetzung seitens der Gemeinde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

A

m vergangenen Wochenende veranstaltete der Freundeskreis Schlosspark eine Pflanzaktion im Rasteder Schlosspark und im Palaisgarten. Dabei wurde im Garten des Palais Rastede auch eine 15-jährige Blutbuche im Wert von 1000 Euro zum 15. Jahrestag der Inga Köthe Stiftung gepflanzt. Auch eine Urkunde des Kunst- und Kulturkreises Rastede und des Freundeskreises Schlosspark Rastede „für diesen Beitrag zur Erhaltung des Kulturdenkmals landschaftlicher Gartenkunst“ wurde ausgehändigt. Außerdem sollen die Namen der Stifter auf einer Tafel vor dem Palais veröffentlicht werden. Vor Ort waren Jan Agthe, Vorsitzender der Inga Köthe Stiftung, Kurator Peter Hackbarth sowie Hartmut Jacob, Zweiter Vorsitzender des Kunst- und Kulturkreises.

Die Inga Köthe Stiftung möchte mit der Baumpflanzung zum Erhalt des Parkes beitragen und der Gründerin der Stiftung, Inga Köthe, ein Denkmal setzen. Die Stifterin hat ihr gesamtes Kapital von 1,2 Millionen Euro dafür€ eingesetzt, um schwer kranken Kindern, insbesondere herzkranken Kindern, in der Region zu helfen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.