• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Erfolge auf ganzer Linie

08.02.2017

Dichtes Gedränge herrschte am Sonntag beim Flohmarkt des Tierschutzvereins Ammerland. Rund 25 Aussteller boten ihre Waren feil. Auch die Ehrenamtlichen des Tierschutzvereins hatten einen großen Tisch mit gespendeten Waren aufgebaut, die für den guten Zweck verkauft wurden. Die Einnahmen der angebotenen Tombola sowie der Cafeteria, wo sich ebenfalls Vereinsmitglieder engagierten, kommen gleichermaßen den Tieren zugute.

Vorsitzende Claudia Pager und ihre Stellvertreterin Renate Merkel freuten sich über den Ansturm der Besucher. Rückläufig ist hingegen die Zahl der Pflegestellen für Katzen und weitere Kleintiere. Wenn die Not besonders groß sei, müssten Tiere an das Tierheim Oldenburg abgegeben werden, erklärten die Ehrenamtlichen.

Um die ungebremste Vermehrung von verwilderten Katzen zu stoppen, ist Kastration ein weiteres großes Thema beim Tierschutzverein. Bei der Tiersprechstunde jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr in der Westersteder Apothekervilla, Gaststraße 4, werden Lebendfallen zum Einfangen der Katzen ausgeliehen.

Insgesamt 29 Messdiener aus der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes der Täufer Westerstede-Augustfehn waren mit Pfarrer Carl Trenkamp zu Besuch beim Radiosender FFN in Hannover. Dort nahmen sie an einer zweieinhalbstündigen Führung teil und waren sogar live im Studio in der Sendung „FFN am Nachmittag“ mit Moderator Malte Seidel. Zu verdanken hatten sie die Einladung FFN-Moderator Christoph Recker (großes Bild, rechts hinten) der aus Westerstede stammt.

I

m Rahmen der Freisprechungsfeier der Innung für Land- und Baumaschinentechnik Oldenburg im Haus der Kreishandwerkerschaft Oldenburg erhielten jetzt 28 ehemalige Auszubildende ihren Gesellenbrief als Land- und Baumaschinenmechatroniker. Für das beste Prüfungsergebnis wurde Sönke Gerdes, Edewecht (Ausbildungsbetrieb Heinrich Schröder Landmaschinen KG, Wardenburg) mit einer Urkunde und einem Geldpreis ausgezeichnet (ovales Bild).

Die Prüfungskommission und Obermeister Hartmut Bahrs beglückwünschten die Gesellen zur bestandenen Prüfung: Yannick Bosse, Rastede, August Bruns Landmaschinen GmbH; Jan Gräfing, Edewecht, Günther Möhle; Jannes Meints, Edewecht, Klarmann Bau- und Landmaschinen GmbH; Jan Reinders, Westerstede, Heinrich Schröder Landmaschinen KG; Thaven Schröder, Westerstede, Klarmann Bau- und Landmaschinen GmbH; René Völkers, Wiefelstede, Raiffeisen Technik Nord-West GmbH.

Allen Grund zur Freude haben 30 Auszubildende der LzO des Ausbildungsjahrgangs 2014, unter ihnen auch Saskia Claus, Felix Grundmann und Kirsten Kaper aus dem Landkreis Ammerland. Sie schlossen die diesjährige Prüfung zum Bankkaufmann bzw. zur Bankkauffrau erfolgreich ab. Dabei gab es zweimal die Note „Sehr gut“, 19 Abschlüsse erzielten ein „Gut“.

Roland Otten, Personaldirektor der LzO, freute sich über diesen Erfolg: „Wir sind sehr stolz, dass alle unsere Auszubildenden bestanden und gute Ergebnisse erzielt haben. Neben der rein bankfachlichen Ausbildung wollen wir den jungen Menschen auch helfen, ihre Persönlichkeit weiterzuentwickeln.“ Neben ihrer fachlichen Ausbildung haben sich die jungen LzOer auch in sozialen Projekten engagiert und so ihre soziale Kompetenz gestärkt.

Da staunten die Mitarbeiter vom Repair-Café nicht schlecht. Ganz privat erschien beim letzten Café auch der Bundestagsabgeordnete Peter Meiwald von Bündnis 90/Die Grünen. Mit Hilfe der Mitarbeiter des Cafés setzte er seine defekten elektrischen Haushaltsgeräte wieder instand und freute sich, auf diese Weise Müll vermeiden und Ressourcen sparen zu können.

Das Repair-Café ist eine Aktion gegen das vorschnelle Wegwerfen und findet inzwischen vielerorts Beachtung. Bei defekten elektrischen und mechanischen Geräten jeglicher Art, Textilien, Fahrrädern, Spielzeugen, Kleinstmöbeln und anderen Dingen lohnt sich der Gang ins Repair-Café, denn fast alle Gegenstände können repariert werden.

Getragen wird das Projekt von ehrenamtlich engagierten Helfern und Helferinnen, die ihr Wissen und Können freiwillig und unentgeltlich zur Verfügung stellen. Während der Treffen wird nett geplaudert und gemütlich Kaffee getrunken.

Das Café in Westerstede öffnet jeden zweiten Samstag im Monat von 14 bis 18 Uhr in der Apothekervilla, Gaststraße 4, das nächste Mal am 11. Februar.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.