• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland

Erlaufene Spende

16.10.2013

70 Matratzen plus Bettzeug im Wert von 4000 Euro hat Uwe Frank vom Ordnungsamt der Stadt Oldenburg für die Obdachlosenunterkünfte am Sandweg entgegen genommen. Spender ist der Bauindustrieverband Niedersachsen-Bremen. Dieser betreibt für die Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter zwei Bildungszentren, darunter das Bau-ABC Rostrup. Bei Modernisierungsmaßnahmen wurden dort die alten zwei Meter langen Betten gegen 2,10-Meter-Betten einschließlich Bettwäsche getauscht. Die in gutem Zustand befindlichen Altbestände wurden den Oldenburger Obdachlosenunterkünften gespendet.

Der Bad Zwischenahner Notar und Rechtsanwalt Uwe Ströcker hat vor vielen Jahren das Laufen für sich entdeckt. Mittlerweile ist er Gast bei vielen regionalen Laufveranstaltungen, beim Schwimmen „Quer durchs Meer“ (ovales Bild), aber auch bei Marathon- und Halbmarathonveranstaltungen in Großstädten. Seine Übungsläufe finden im Ammerlandes statt. Und bei diesen sieht Ströcker oft Leergut am Wegesrand liegen, das Umweltsünder dort entsorgt haben. Hat er das Leergut anfangs noch liegen lassen, sammelt er seit rund zehn Jahren Pfandflaschen und -dosen und führt sie dem Recycling zu. Hierdurch sind um die 200 Euro Pfandgeld zusammen gekommen. Ströcker hat diesen Betrag aufgestockt und DLRG-Vorsitzendem Klaus Klar jetzt 500 Euro überreicht. „Dieses ist eine ganz besondere Spende, die der DLRG Bad Zwischenahn zu Teil wurde, wenn man bedenkt, wie dieses Geld Cent für Cent mühsam erlaufen und erbückt wurde“, dankt auch Ralf Zimmermann. Die Spende wird in ein digitales Handfunkgerät mit Ladestation investiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Umzug von Sozialpädagogischer Familienhilfe, Geschäftsstelle und Verwaltung des Kinderschutzbundes Ammerland im vergangenen Jahr von Bad Zwischenahn nach Westerstede waren die Räume in der Georgstraße 2 für die Beratungsstelle mit Familienberatung und Gewaltberatungsstelle Wendekreis zu groß. Durch den Umbau wurde auch eine neue Küche nötig. Um die Arbeit der Einrichtung in der Fläche zu unterstützen und den Verbleib in Bad Zwischenahn zu honorieren, entschied sich die LzO Stiftung für eine Unterstützung: 1500 Euro gab es für einen neue Küchenzeile. Davon profitieren nicht nur die Mitarbeiter, sondern vor allem auch die Ratsuchenden, denen zum Gespräch auch Tee und Kaffee angeboten werden können. Tim Junghans und Markus Neumann von der Regionaldirektion Ammerland der LzO sowie die Stiftungsmitglieder Anja Kleinschmidt und Michael Strebel überzeugten sich bei einem Besuch nun, dass das Geld gut angelegt ist. Kinderschutzbund-Vorstandsvorsitzende Friederike Meiwald und Ursula Philipp von der Gewaltberatungsstelle informierten zugleich über die Arbeit der Einrichtung. Neumann betonte, dass vor allem der nachhaltige Ansatz der Arbeit in der Beratungsstelle die LzO Stiftung überzeugt habe. „Die Stelle in Bad Zwischenahn ist wichtig. Das wollten wir mit der Spende untermauern.“

In regelmäßigen Abständen kommt die Deutsch-Niederländische Raumordnungskommission, Unterkommission Nord, zusammen, um Themen von grenzüberschreitendem Interesse zu besprechen. Unlängst konnte Barbara Woltmann, frisch gebackene CDU-Bundestagsabgeordnete und Ministerialrätin bei der Regierungsvertretung Oldenburg, Vertreter von Kommunen und Behörden aus dem Grenzgebiet in Bad Zwischenahn begrüßen. Im Konferenzraum des Reha-Zentrums, fünf Stockwerke über dem Zwischenahner Meer, standen unter anderem die Fortschreibung des grenzüberschreitenden Entwicklungskonzepts, der Ausbau der Stromübertragungsnetze und raumordnerische Pläne auf der Tagesordnung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.