• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Erlös kommt Jugend zugute

11.11.2015

Unter der Federführung von Ortsbürgerverein Elmendorf-Helle, Turnverein Elmendorf, Freiwilliger Feuerwehr Elmendorf und Boßlerverein Langebrügge war Ende Juni am Nordufer des Zwischenahner Meeres Dörpsfest gefeiert worden (die NWZ  berichtete). Unterstützt wurden die Vereine dabei vom Kindergartenförderverein Elmendorf und der Straßengemeinschaft Stamers Hoop. Gute Stimmung, gutes Wetter und große Beteiligung hatten für ein sehr gutes finanzielles Ergebnis gesorgt. Die Einnahmen aus Tombola und Bratwurstverkauf (Euro) kamen dem Kindergarten „Lüttje Lüe“ zugute. Der Erlös aus dem Verkauf von Getränken und Kuchen wurde aufgeteilt auf die „Erwin-Roeske-Grundschule“ (1000 €Euro) sowie Kinder- und Jugendabteilungen der Feuerwehr, den Sportverein und den Boßelerverein (jeweils 350 €Euro). Schulleiterin Petra Janssen-Friedrich sowie Greta Martens, Lena Butzien, Olaf Reitemeyer und Phillip Schröder nahmen die symbolischen Spendenschecks von Hans-Dieter Hedemann, Vorsitzender des Ortsbürgervereins entgegen.

Wieder ansehnlich ist die Ecke an den Feldkämpen, an der das Denkmal zum Gedenken an die Toten der beiden Weltkriege in Ohrwege steht. Der Ortsverein schnitt mit Hilfe der Baumschule Bruns das wild wuchernde Gebüsch zurück und pflanzte rund 100 neue Pflanzen. Günther Lüttmann, Elfriede Meier, Horst Hibbeler, Johann Kerkhoff, Jan-Dieter Bruns und Ernst Jochens (beide Baumschule Bruns) präsentierten stolz das Ergebnis der Arbeit. „Der Platz war völlig zugewuchert. Man hat gar nicht mehr gesehen, dass hier überhaupt ein Denkmal steht“, erklärte Hibbeler. Insgesamt rund vier Tage Arbeit investierten die Beteiligten. Wie es weitergehen soll weiß Hibbeler auch schon: „Im nächsten Jahr wollen wir vielleicht die Pflasterung, die zum Denkmal führt, erneuern.“

Seit 50 Jahren werden in Bad Zwischenahn jährlich die Multiplikatoren und Ausbilder für die Schwimm- und Rettungsschwimmausbildung bei der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) geschult, um dann an einem Wochenende ihre Prüfung im Kurort abzulegen. Alle vier Jahre kommt eine Fortbildung hinzu. Die DLRG-Bezirke Oldenburg-Nord und Ostfriesland sind in der Lehrscheinausbildung (Übungsleiter) zur Lehrscheinregion Nord II zusammengefasst. Diese Bezirke umfassen 30 Ortsgruppen mit knapp 11 500 Mitgliedern. In einer kleinen Feierstunde im Hotel Kämper würdigten die Verantwortlichen dieses über Jahrzehnte andauernde Engagement für die DLRG. Eingeladen waren die ehemaligen Ausbilder und die heutigen Verantwortlichen für diesen Ausbildungszweig innerhalb der DLRG. Die beiden Bezirksleiter Klaus Wendeling (Brake) und Hendrik Schultz (Wittmund) betonten die großen Anstrengungen, um Kindern und Jugendlichen das Schwimmen beizubringen. Eine große Herausforderung stellten aber auch die Migranten dar. Die ersten Schwimmkurse sind angelaufen. Die Urgesteine in den Reihen der Ausbilder Hans-Jürgen Müller (Leer) und Ewald Freese (Bad Zwischenahn) nahmen ebenso an der Feierstunde teil wie die heute verantwortlichen Lehrscheinregionssprecher Rolf Hullmann (Oldenburg) und Heinz Gödecke (Hesel). Die Grußworte des DLRG-Landesverbandes überbrachte Landesverbandsarzt Dr. Frank Streiber (Westerstede), die der Gemeinde . Bürgermeister Dr. Arno Schilling.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.