• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland

Frauen-Party für die Jugend

13.02.2013

Nachdem die Frauen des Tangent Club 41 im November ordentlich gefeiert hatten, sind sie jetzt ein weiteres Mal am Ort der „Fire-and-Ice-Party“ zusammengekommen, im Autohaus B&S. Die beiden Geschäftsführer Uwe Brunßen und Axel Schmertmann hatten dem Service-Club die neue Ausstellungshalle zur Verfügung gestellt. Und dort wurden nun auch die Erlöse des Abends an drei Vereine übergeben – immerhin 3000 Euro. „Wir wollten, dass das Geld im Ammerland bleibt und der Jugend zugute kommt“, so Heike Ottersberg-Schmedes. Und so konnte sich die DLRG-Jugend über 1500 Euro freuen, der Verein Kindertrauerland und der Hospizdienst Ammerland über jeweils 750 Euro. Letzterer werde das Geld der kreativen Trauerarbeit mit Kindern zufließen lassen, kündigten Christiane Schierholtz und Frauke Peters an. Als rein spendenfinanzierter Verein freue sich Kindertrauerland über die Zuwendung, versicherten Waltraut Rache und Hille Ballin. Und Vorsitzender Ralf Zimmermann sowie Tim Drieling (DLRG) vermeldeten, dass die Spende für das Jugendteam und das Mini-Einsatzteam verwendet werde.

Ein neues Königspaar hat der Golfclub am Meer: Marion I. Schiller und Heino I. Hinrichs regieren für ein Jahr das Kohlvolk. Der frühere Westersteder Bürgermeister darf sich somit jetzt zumindest vorübergehend König nennen. 45 tapfere Golfer waren zur „ultimativen Kohltour-Challenge“ angetreten. Und sie mussten Härte beweisen: Nach drei Runden Schluck und Kinderpunsch auf der ersten Teilstrecke wirbelten schon nach nicht einmal eineinhalb Kilometern Schneeflocken um die Teilnehmer. Die aber – häufig im Zwiebellook angetreten – trotzten fröhlich den Unbilden der Witterung. Aber das Wetter blieb nicht die einzige Herausforderung: Unterwegs warteten zahlreiche weitere Aufgaben. Ordentlich zulangen war dann beim Kohl die Parole – und gleich auf der Tanzfläche wieder abarbeiten. Aus gut unterrichteten Kreisen war zu hören: Das Kohlvolk fühlte sich gut unterhalten. Einzig die Majestäten grübeln immer noch, warum sie es wurden. Dabei hatte schon in der Einladung gestanden: Das Königspaar steht fest!

In souveräner Manier haben Schüler des Gymnasiums Bad Zwischenahn-Edewecht beim Hauptturnier des Schulschachbezirks den Sieg eingefahren. In Schortens (Landkreis Friesland) ließen die von Bernhard Rach betreuten Spieler Tom Peters, R. Paul Wilhelm, Julian Jans und Yannick Feld ihren Gegnern aus Jever (Mairengymnasium) und Wilhelmshaven (Cäcilienschule) keine Chance: Mit 12:0 gewannen die Ammerländer alle Partien. Als nächste Herausforderung wartet nun das Finale des Bezirks Weser-Ems am 1. März in Lingen (Emsland). Der Gewinner qualifiziert sich für das Landesfinale Niedersachsen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.